Reiseerlebnisse: Baltikum 2016

Eindrücke von der SOS-Reise im Juni 2016

Unsere Reise in die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen vom 20. Juni bis 1. Juli 2016 war ein tolles Erlebnis, das den 25 Teilnehmern sicherlich noch lange in sehr guter Erinnerung bleiben wird.

Zwei Jungen im SOS-Kinderdorf Islice in Lettland. Foto: Marko Maegi

Während zwölf sonniger Tage lernten die Reisenden viele kulturelle und landschaftliche Sehenswürdigkeiten dieser reizvollen Region im Osten Europas kennen. Als Höhepunkt der Reise tauchte die Gruppe von SOS-Freunden ein in das Alltagsleben im SOS-Kinderdorf Islice und die Jugendeinrichtung Jelgava. Bei einem Treffen mit Familien aus dem SOS-Familienstärkungsprogramm in Riga, der Hauptstadt Lettlands, wurde deutlich, wie wirkungsvoll der große und professionelle Einsatz der SOS-Mitarbeiterinnen für in Not geratene Familien ist.

Eindrücke der Reisenden

Ein Teilnehmer fasst die Eindrücke, die er während der Reise gesammelt hatte, zusammen: "Was war das Besondere? Dass die drei Reiseführerinnen äußerst professionell und sprachtüchtig waren und dazu sympathische Eigenpersönlichkeiten, gehört sicherlich dazu. Und Ihre unfehlbare Obhut und Übersicht ohnehin. Das Besondere waren - für uns - die Begegnungen im Jugendhaus, im Kinderdorf und im Familienstärkungsprogramm, die von den SOS-Mitarbeitern gut vorbereitet und hingebungsvoll durchgeführt und begleitet wurden. Dass viele von uns in der Gruppe danach noch ausführlich über Einzelheiten, auch offene Fragen, gesprochen haben, zeugt von der Lebendigkeit und auch der Sinnhaftigkeit dieser Begegnungen. Mit am schönsten für uns war, dass wir unter den so unterschiedlichen Individuen und Paaren in der Gruppe immer diese grundliegende Fähigkeit zur Hinwendung an Bedürftige spüren konnten. Das hat etwas Ansteckendes."

Eine weitere Mitreisende berichtet: "Unsere Reise war in der Tat sehr erlebnisreich, sowohl die Studienreise als auch die Besuche bei den SOS-Einrichtungen. Vielen Dank, dass Sie uns dazu eingeladen haben. Über SOS-Einrichtungen zu lesen oder sie hautnah zu erleben ist doch ein gewaltiger Unterschied."

Und zwei weitere Teilnehmer ergänzen: "Wir denken mit Freude an die schöne Baltikum-Reise zurück."

Impressionen von der Reise


Weitere Fotos folgen hier in Kürze.