SOS auf Open Air Festivals unterstützen!

Feiern für einen guten Zweck

Sommerzeit ist Festivalzeit. Gemeinsam mit seinen Freunden zu den Lieblings-Beats tanzen und bis spät in die Nacht zusammensitzen. Eine kleine Auszeit von Schule, Ausbildung und Beruf, das Leben genießen – das macht ein Festival aus. Jetzt haben Festivalbesucher die Möglichkeit, dieses Erlebnis mit sozialem Engagement zu verbinden. Eine tolle Zeit genießen und gleichzeitig etwas Gutes tun – so macht Feiern richtig Spaß!

In Kooperation mit der Agentur "Gemeinsame Sache" haben wir verschiedene Aktionen für Festivals kreiert. "GS" ist eine Agentur der Hörstmann Unternehmensgruppe (HUG) für junge Markenkommunikation und verfügt über ein breitgefächertes Netzwerk im Event- und Medienbereich. Über dieses Netzwerk konnten seit 2013 mehrere Open Air-Festivals zur Unterstützung der SOS-Kinderdörfer gewonnen werden.

"Unsere Kooperation mit SOS-Kinderdörfer weltweit auf Festivals ermöglicht es uns, auf ungezwungene Art und Weise Aufmerksamkeit für die tolle Arbeit und Notwendigkeit der Organisation zu schaffen", kommentiert Geschäftsführer Mark Löscher die Zusammenarbeit mit SOS. "Gemeinsam mit den SOS-Kinderdörfern zeigen wir, wie einfach es sein kann, Bewusstsein zu schaffen, Spenden zu generieren und gemeinsame Ziele zu erreichen. Aufgrund der schönen und erfolgreichen Zusammenarbeit versteht es sich fast von selbst, dass wir auch zukünftig gemeinsam Aktivitäten planen und umsetzen möchten!"

Jede dieser Sammelaktionen kommt einem bestimmten SOS-Kinderdorf-Projekt zugute. Welche Festivals SOS bisher unterstützt haben, erfahren Sie hier.

Aktionen für SOS auf Festivals


Umsonst hilft nicht, das ist das Motto an der Gästeliste.

Kleine Festivalbesucher haben ihren Spaß in der Zwergstadt.

Postkarten gestalten und verschicken an der SOS-Mailbox.

Gästeliste: Wer auf einer Gästeliste steht, hat das Glück, das Festival gratis besuchen zu dürfen. Deshalb haben wir hier den Spruch "Umme hilft nicht!" etabliert und sammeln an den Gästelisten Spenden für Projekte der SOS-Kinderdörfer. Eine Aktion mit großem Spendenerfolg - danke an alle Unterstützer!

SOS-Mailbox:"Create a postcard & send some love" ist die Botschaft der SOS-Mailbox. Hier werden blanko Postkarten mit SOS-Logo verkauft, die man selber kreativ gestalten kann. Der Erlös daraus geht an die SOS-Kinderdörfer. In Zusammenarbeit mit Sponsoren steht hier eine große Auswahl an Bastelmaterial zur Verfügung, um die Postkarten ganz individuell gestalten zu können. Die Zuhausegebliebenen erhalten so einen selbst gebastelten Gruß. Ab geht die Post!

Zwergstadt: Da immer mehr Besucher ihre Kinder mitbringen, bieten viele Festivals inzwischen auch eine Kinderbetreuung an. Mit der "Zwergstadt" haben wir einen Bereich geschaffen, in dem pädagogisch geschultes Personal breit gefächerte Aktionen für kleine Festivalgäste anbietet. Die Eltern sind immer mit dabei, denn sie haben trotz allem die Verantwortung.

Gewinnspiele: In Zusammenarbeit mit den Veranstaltern finden auf den Festivals Gewinnspiele statt. Die Veranstalter stellen dafür z.B. Eintrittskarten für das nächste Jahr zur Verfügung - die glücklichen Gewinner werden dann von uns benachrichtigt.

Akku laden: Unter dem Motto "Liebe geht durch den Akku" waren wir auf einigen Festivals vertreten. Jeder braucht ein Handy auf einem Festival, aber der Strom ist knapp. Da springen wir ein und ermöglichen in Zusammenarbeit mit entsprechenden Anbietern, den Akku aufzuladen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Denn das gezahlte Geld fließt direkt in die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Cashback: Viele Festivals arbeiten bereits bargeldlos und geben an ihre Besucher Chips aus, die mit einem Geldbetrag aufgeladen werden können. Die übrig gebliebenen Summen auf den Chips können nach Ende des Festivals wieder zurück auf das eigene Konto gebucht werden – ODER an die SOS-Kinderdörfer gespendet werden. Viele der jungen Gäste machen von der Möglichkeit der Spende Gebrauch! Vielen Dank dafür!

Bechersammeln: Das Sammeln des Becherpfandes hat sich auf vielen Festivals etabliert. Denn das Bewusstsein, keinen Müll zu hinterlassen, ist bei den Festivalbesuchern sehr groß. Die Veranstalter überweisen am Ende des Festivals den Erlös an SOS.

Äpfel: In Zusammenarbeit mit Sponsoren (z.B. Kaufland) werden Äpfel zur Verfügung gestellt, die gegen eine Spende abgegeben werden. Sich gesund zu ernähren, ist nicht nur auf einem Festival wichtig, sondern ist auch den SOS-Kinderdörfern ein großes Anliegen. Die Spenden aus dieser Aktion fließen an SOS und helfen so auch Kindern, denen es nicht so gut geht.

Impressionen von den Veranstaltungen

Weitere Impressionen der Sammelaktionen zugunsten der SOS-Kinderdörfer finden Sie hier - wir sagen allen Beteiligten: Danke für's Mitmachen!