Angelina Jolie unterstützt Kinderschutz in Haiti

Im Auftrag der Jolie-Pitt-Stiftung: Ehemaliges SOS-Kind kehrt als Kinderrechtsanwältin nach Haiti zurück

21.01.2011 - Ein ehemaliges SOS-Kind, Nathalie Nozile, wird sich im Auftrag der Jolie-Pitt-Stiftung für Kinderschutz in Haiti engagieren. Angelina Jolie ernannte die aus dem Karibikstaat stammende Kinderrechtsanwältin zur ersten so genannten "Jolie Legal Fellow".

Angelina Jolie
Angelina Jolie mit Nathalie Nozile und Heather Paul von SOS USA (v.l.) - Foto: Courtesy of Chris Polk, Getty Images. All Rights Reserved
Aufgewachsen im SOS-Kinderdorf Santo, Haiti, schloss Nathalie Nozile im Frühjahr 2010 ihr Jura-Studium an der Levin College Universität in Florida, USA, ab. Ab Ende Januar wird sie im Auftrag der Jolie-Pitt-Stiftung für die Stärkung der Kinderrechte in Haiti eintreten. Als juristische Beraterin steht sie der Regierung bei deren Bemühungen um den Schutz von Kindern zur Seite. Eine große Herausforderung im ärmsten Land Lateinamerikas, das noch immer schwer unter den Erdbeben-Schäden zu leiden hat.

"Ich freue mich sehr, dass Nathalie Nozile unser erster juristischer Partner in Haiti sein wird. Gerade dort ist die Förderung des Kinderschutzes so wichtig", sagt Angelina Jolie. "Nathalie setzt sich von ganzem Herzen für die Verbesserung der Bedingungen in ihrer Heimat ein und bringt dabei ihre einzigartige Perspektive als ehemaliges SOS-Kind mit. Wie wichtig eine stabile und liebevolle Umgebung für die Kindheit ist, hat sie dort aus erster Hand erfahren. Heute kann sie als vielversprechende Anwältin auf ihre eigenen Erfahrungen zurückgreifen und dabei helfen, das haitianische Rechtssystem im Hinblick auf die Rechte und den Schutz von Kindern zu stärken", so Jolie weiter.

Nathalie Nozile, die sich nach dem Erdbeben in Haiti ehrenamtlich im Hilfsprogramm der SOS-Kinderdörfer engagierte, betont: "Es ist ein Privileg und eine große Ehre, der erste juristische Partner der Jolie-Pitt-Stiftung zu sein. Ich hoffe, dass durch mein Beispiel mehr junge Fachleute motiviert werden, nach Haiti zurückzukehren. Wir werden hier dringend gebraucht."

Angelina Jolie hat bereits mehrere SOS-Kinderdörfer besucht

Die Jolie-Pitt-Stiftung, die Angelina Jolie zusammen mit Brad Pitt ins Leben gerufen hat, hat die SOS-Kinderdörfer bereits mehr als einmal mit großzügigen Spenden unterstützt. Als UNHCR-Botschafterin besuchte Angelina Jolie mehrere SOS-Projekte, wie etwa das SOS-Kinderdorf Santo nach dem Erdbeben in Haiti.

SOS-Kinderdörfer in Haiti - seit 30 Jahren für Kinder in Not aktiv

Die SOS-Kinderdörfer sind seit 30 Jahren in Haiti aktiv. In den beiden SOS-Kinderdörfern Santo und Cap Haitien werden fast 700 elternlose Kinder betreut, viele von ihnen wurden nach dem Erdbeben vom Januar 2010 aufgenommen. Nach dem Beben haben die SOS-Kinderdörfer in Haiti ein umfangreiches Hilfs- und Aufbauprogramm gestartet: So stellt SOS die tägliche Versorgung von etwa 14.000 Kindern mit Essen sicher, 2011 wird nun eine Container-Schule entstehen und in Les Cayes bauen wir ein weiteres SOS-Kinderdorf.