Harter Fight für Kinder und Jugendliche

15.11.2013 - Luan Krasniqi (42), Ex-Europameister im Boxen, und Uwe Hück, Ex-Europameister im Thaiboxen, treten am Samstagabend in Ludwigsburg gegeneinander an. Sie wollen sich gegenseitig blaue Flecke verpassen und damit Kindern und Jugendlichen helfen.

Uwe Hück und Luan Krasniqi boxen am Samstagabend, 16.11.13, gegeneinander in einem ernsthaften Kampf. "Es wird auf jeden Fall blaue Flecke geben", sagt Hück. Die Einnahmen des Kampfes gehen in gleichen Teilen an die SOS-Kinderdörfer im Kosovo und die Hück Lernstiftung.
Beide trainieren sehr ernsthaft seit Monaten für den Kampf. Der 51-Jährige Hück, der Gesamtbetriebsratschef von Porsche ist, gibt sich martialisch: „Ich werde schwitzen, ich werde bluten, aber ich werde nicht weinen“, fordert er Krasniqi heraus. "Dort wo ich zuschlage, gehen die Lichter aus." Krasniqi kontert gelassen: „Menschen wie Uwe Hück muss man auf die Bretter schicken, damit sie wissen, dass sie besiegt werden können.“ Beide sprechen von einem „sehr ernsthaften Kampf“, der nach den Boxregeln absolviert wird.

Ziel des Charity-Boxens, das unter dem Motto „Blaue Flecke für gute Zwecke“ läuft, ist aber nicht die Lust an Schmerzen, sondern die Unterstützung von Kindern: Krasniqi spendet seinen Anteil der Einnahmen den SOS-Kinderdörfern im Kosovo, Hücks Anteil geht an die Hück-Lernstiftung.