Fußballstar Diego ist neuer SOS-Kinderdorf-Botschafter

04.03.2009 - Die Mädchen und Jungen im SOS-Kinderdorf Worpswede bei Bremen sind große Werder-Fans. So waren die Kinder außer sich vor Freude, als Diego, Werder Bremens brasilianischer Fußballstar, zu Besuch kam. Im SOS-Kinderdorf wurde Diego offiziell zum neuen Botschafter der SOS-Kinderdörfer ernannt.

Dummy picture
Umringt von fußballbegeisterten SOS-Kindern: Diego mit der SOS-Botschafter-Urkunde - Foto: David Hecker/ddp
"Diego! Diego!" Mit freudigen Rufen begrüßten die SOS-Kinder in Worpswede ihr Fußballidol. Von der ersten Minute an war Diego von einer begeisterten Kinderschar umringt. Die Mädchen und Jungen führten den Brasilianer durchs SOS-Kinderdorf und zeigten ihm ihr Zuhause. Von SOS-Mutter Ute Nietfeld und ihren Schützlingen ließ er sich schildern, wie der Alltag in einer SOS-Familie aussieht. Besonders beeindruckte es Diego, dass SOS-Kinder in ihrer Kinderdorf-Familie bis zur Selbstständigkeit heranwachsen und häufig auch als Erwachsene engen Kontakt zu ihrer SOS-Mutter haben.

"Diego, wir sind jetzt Freunde!"

„Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig der Rückhalt in der Familie ist, um im Leben gut voranzukommen. Deshalb finde ich das Konzept der SOS-Kinderdörfer einfach großartig“, betonte Diego.

Der Fußballstar nahm sich viel Zeit für die Kinder, auch um alle ihre Wünsche nach Erinnerungsfotos und Autogrammen zu erfüllen. Unermüdlich signierte er Bälle und Trikots und stand für unzählige Schnappschüsse bereit.

Der Besuch im Kinderdorf bereitete nicht nur den SOS-Kindern, sondern auch dem neuen SOS-Botschafter sichtlich Freude - und das spürten die Mädchen und Jungen. Zum Abschied rief ihm der 13-jährige Masar zu: "Diego, wir sind jetzt Freunde!"