Nuhr für SOS: Dieter Nuhr stellt Fotos zugunsten der SOS-Kinderdörfer aus

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Afrika zeigt der Kabarettist in Berlin eigene Fotografien aus dem Sudan

21.06.2011 -


Nuhr für SOS: Der Kabarettist Dieter Nuhr zeigt Bilder, die er bei einer Reise durch den Sudan aufgenommen hat. Der Erlös aus dem Verkauf der Fotografien fließt in die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.
21.06.11 - Dieter Nuhr ist nicht nur ein ausgezeichneter Kabarettist, er ist auch ein hervorragender Fotograf. Seit seinem Studium der Bildenden Kunst an der ehemaligen Folkwangschule in Essen hat er nie aufgehört, Bilder zu machen. Zunächst als Maler, später als Fotograf. Nun zeigt er im Berliner Büro der SOS-Kinderdörfer Fotos, die er unter anderem bei einer Reise durch den Sudan aufgenommen hat. Der Erlös aus dem Verkauf der Fotografien fließt in die Arbeit der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Im Jahr 2010 besuchte Dieter Nuhr das SOS-Kinderdorf in Khartoum im Sudan, zu dem er eine besondere Beziehung hat. Der Kabarettist unterstützt das Kinderdorf mit dem Gewinn, den er in der Sendung "Wer wird Millionär?" erzielte. Dieter Nuhr macht sich für die SOS-Kinderdörfer schon seit mehreren Jahren stark. "Hier haben die Kinder ein Zuhause. Hier herrscht Frieden - sehr wichtig. Hier gibt's mütterliche Fürsorge - genauso wichtig", beschreibt Nuhr die SOS-Arbeit.

Dieter Nuhr fotografiert im SOS-Kinderdorf Khartum - Foto: Jan Schulz
Dieter Nuhr fotografiert im SOS-Kinderdorf Khartum - Foto: Jan Schulz
Öffnungszeiten der Fotoausstellung im Berliner SOS-Büro

Die Fotografien, die Dieter Nuhr im Sudan gemacht hat, geben ungewöhnliche Einblicke in das vom Bürgerkrieg gekennzeichnete Land und zeigen, wie Kinder auf dieser Welt leben. Die Ausstellung im Berliner Büro der SOS-Kinderdörfer (Gierkezeile 38, Berlin-Charlottenburg) läuft vom 28. Juni 2011 bis 30. September 2011. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 - 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.