Familienkonzert in Schönberg begeistert SOS-Freunde

14.07.2009 -

Dummy picture
"Die Abenteuer des Monsieur Sax": Das Pindakaas Saxophon Quartett und der Schauspieler Michael Heim  begeisterten das Publikum in der St.-Laurentius-Kirche
14.07.09 - Die Musikrevue "Die Abenteuer des Monsieur Sax", präsentiert vom Pindakaas Saxophon Quartett und dem Schauspieler Michael Heim, war ein großer Erfolg. Die Aufführung am vergangenen Wochenende begeisterte sowohl die kleinen als auch die großen Zuschauer. Als Partner des Schönberger Musiksommers in Mecklenburg feierten die SOS-Kinderdörfer ihren 60. Geburtstag. Eingeladen waren Familien, Musikfreunde und Spender. Unter den Besuchern: Manuela Schwesig, Ministerin für Soziales und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Schauspieler und SOS-Botschafter Oliver Mommsen war ebenfalls prominenter Gast.

Der Jubel war groß in der St. Laurentius-Kirche in Schönberg, als nach einer knappen Stunde die faszinierende musikalische Reise mit Monsieur Sax, dem Erfinder des Saxophons, zu Ende ging. Viel zu schnell für die Zuschauer: Kinder wie Erwachsene applaudierten begeistert  und verlangten Zugabe.

Angetan waren alle vom Spielvergnügen der Musiker, die den Kindern die ganze Bandbreite von Saxophonen und deren Klangvielfalt vorstellten. Und vom Schauspieler Martin Heim, dem es gelang, mit spielerischer Leidenschaft die Kinder vom ersten Moment an zu fesseln und in das Musikgeschehen mit einzubeziehen. Genau die richtige Mischung aus Spaß und Lernen, um Talente von Kindern zu wecken, sie zu fördern und stark zu machen - gemeinsames Anliegen von SOS-Kinderdörfern und Veranstaltern.

Engagement für Kinder in Not: Oliver Mommsen am Infostand der SOS-Kinderdörfer

Zuschauer mit Oliver Mommsen
Prominenter Gast: Schauspieler und SOS-Botschafter Oliver Mommsen (Mitte)
Beim anschließenden Familienfest hatten die Besucher die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen am Infostand der SOS-Kinderdörfer mehr über die Arbeit des Kinderhilfswerkes zu erfahren. Oliver Mommsen, der seit fünf Jahren Botschafter und SOS-Pate ist, zeigte gerade im Umgang mit den Kindern viel Freude und Geschick. In bester Spiellaune ging er auf all ihre Fragen ein und war vom Luftballonaufblasen bis zur Verlosung bei einem Gewinnspiel für alles zu haben. Einem Fernsehteam gab der zweifache Familienvater Auskunft, warum er sich für SOS einsetzt: Die einfache, aber geniale Idee sei es, mit der es gelänge, weltweit Kindern, die schon viel Leid erfahren haben, wieder ein Zuhause zu geben. Die Herzlichkeit und Liebe der SOS-Mütter für ihre Kinder, denen er in Nairobi in Kenia begegnet sei, hätten ihn bewogen zu seinem Engagement für die Kinder.

Die SOS-Kinderdörfer bedanken sich bei Oliver Mommsen für seine treue Unterstützung, bei der privaten Förderin, die dieses Konzert möglich gemacht hat, dem Sponsor Nordmilch AG für die Milchgetränke und bei allen, die zum Erfolg beigetragen haben.