Angelina Jolie und Brad Pitt spenden für SOS-Kinderdörfer in den USA

11.01.2010 - Die Hollywood-Stars Angelina Jolie und Brad Pitt haben den SOS-Kinderdörfern in den USA eine Spende in Höhe von 100.000 US-Dollar überreicht.

Angelina Jolie und Brad Pitt besuchten im Oktober 2009 das SOS-Kinderdorf Amman in Jordanien.
Prominente Gäste: Angelina Jolie und Brad Pitt besuchten im Oktober  2009 das SOS-Kinderdorf Amman in Jordanien - Foto: Robbina Studios
"Wir konnten uns persönlich davon überzeugen, auf welch bemerkenswerte Weise die SOS-Kinderdörfer für verwaiste und verlassene Kinder sorgen und den Zusammenhalt von Familien sichern. Niemand 'entwächst' einem SOS-Kinderdorf: Berufsausbildung, höhere Bildung, Begleitung im Alltag und moralische Unterstützung sind immer möglich", erklärt Angelina Jolie, warum sie und ihr Lebensgefährte Brad Pitt die SOS-Kinderdörfer unterstützen.

"In der Weihnachtszeit ist es für viele von uns selbstverständlich, dass wir von einer liebevollen Familie umgeben sind. Die Situation vieler Pflegekinder macht aber deutlich, dass wir viel mehr tun müssen, um ihnen zu helfen", sagt Brad Pitt.

"Die Jolie-Pitt-Stiftung ist schon seit längerem ein starker und treuer Partner der SOS-Kinderdörfer in verschiedenen Ländern", so Heather Paul, Geschäftsführerin der SOS-Kinderdörfer in den USA. "Wir sind zutiefst dankbar, dass Angelina Jolie und Brad Pitt in diesem Jahr auch die SOS-Kinderdörfer in Illinois und Florida und damit die 300 Kinder, die dort zurzeit zu Hause sind, so großzügig unterstützen."

SOS-Kinderdörfer in den USA

SOS-Kinderdorf Florida und SOS-Kinderdorf Illinois wurden vor über 15 Jahren gegründet, um eine alternative Form der Kinderbetreuung in den USA zu etablieren - eine, die nicht vom ständigen Wechsel der Betreuungsplätze geprägt ist, wo Geschwister zusammenbleiben können, wo Kinder sicher und geschützt in einem liebevollen Zuhause aufwachsen.

Im SOS-Kinderdorf Florida in Coconut Creek leben 75 Kinder unterschiedlichen Alters. Der SOS-Kinderdorf-Verein Illinois führt zwei SOS-Kinderdörfer, eines in Lockport für 102 Kinder und eines im Süden von Chicago, in dem zurzeit 84 Kinder und Jugendliche aufwachsen. In Chicago gibt es auch ein Sozialzentrum, in dem Tagesbetreuung von Kindern und verschiedene Unterstützungsleistungen für Familien angeboten werden. Im Westen von Chicago ist ein weiteres SOS-Kinderdorf geplant.