Kindertagesstätte für Flutopfer in Bolivien

SOS-Mitarbeiter betreuen Mädchen und Jungen aus besonders schwer betroffenen Familien

17.04.2007 - Die SOS-Kinderdörfer leisten weiterhin Nothilfe für Flutopfer in Bolivien: So betreut eine SOS-Tagesstätte in Trinidad Mädchen und Jungen aus besonders schwer betroffenen Familien. Es sind die Kinder, die am meisten unter den Folgen der Naturkatastrophe leiden.
In der SOS-Kindertagesstätte in Trinidad - Foto: F. Espinoza
In der SOS-Kindertagesstätte in Trinidad - Foto: F. Espinoza

Täglich finden sich 120 Kinder im Zentrum ein - Foto: F. Espinoza
Täglich finden sich 120 Kinder im Zentrum ein - Foto: F. Espinoza