Nepal: Zehntes SOS-Kinderdorf eröffnet

Ein Zuhause für 120 Kinder und Unterstützung armer Familien

18.02.2015 - Im äußersten Westen Nepals, nahe der indischen Grenze, hat vor kurzem das SOS-Kinderdorf Dhangadhi eröffnet. Es wird 120 jungen Menschen ein Zuhause schenken und ihnen eine gute Ausbildung ermöglichen.

Liebevolle Umarmung: eine SOS-Mutter im neuen Kinderdorf Dhangadhi und eines ihrer jüngsten Kinder. Foto: Wolfgang Kehl
Die ersten SOS-Kinderdorf-Mütter sind mit ihren Kindern bereits in die ersten Häuser eingezogen. Bis zum Sommer sollen alle zwölf Familienhäuser besiedelt sein. Im angeschlossenen Sozialzentrum werden zusätzlich Kinder tagsüber betreut und ihre Eltern beraten und unterstützt, um zu verhindern, dass die Familien zerbrechen. Der Wirkungskreis der Hilfe wird damit um 300 Kinder erweitert. Insgesamt gibt es in Nepal aktuell zehn SOS-Kinderdörfer, einen SOS-Kindergarten, acht SOS-Jugendeinrichtungen, sieben SOS-Hermann-Gmeiner-Schulen, drei SOS-Berufsausbildungszentren und acht SOS-Sozialzentren.

Nepal: Bittere Armut und hohe Kindersterblichkeit


Kinder mit ihrer SOS-Mutter in Nepals neuem SOS-Kinderdorf. Foto: Wolfgang Kehl

Das SOS-Kinderdorf in Dhangadhi konnte dank Unterstützung der Firma XXXLutz verwirklicht werden und wird künftig nachhaltige Hilfe für die Ärmsten des Landes leisten. Ein Großteil der nepalesischen Bevölkerung lebt trotz steigender Tourismuszahlen in bitterer Armut. Die Kindersterblichkeitsrate ist eine der höchsten weltweit, rund 40 Prozent der Nepalesen können nicht lesen und schreiben.

Helfen Sie Kindern in Not!

Schenken Sie Not leidenden Kindern eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Asien - helfen Sie mit Ihrer Spende!
 Jetzt helfen!