Nothilfeaktion der SOS-Kinderdörfer in Südasien angelaufen

29.12.2004 - Im Süden von Indien organisieren zurzeit Hilfsteams der SOS-Kinderdörfer die Einrichtung von 16 Notcamps. Vor allem in den besonders betroffenen Städten Nagapattinam, Velankanni und Kanyakumari sollen bis zu 4.000 Kinder in den Camps betreut werden. Die Kinder werden mit Kleidung, Nahrung und medizinischer Hilfe versorgt und sind darüber hinaus mehrere Stunden am Tag in ein Beschäftigungsprogramm eingebunden, um die traumatischen Erlebnisse der letzten Tage zu verkraften.