Notquartier für Kinder aus dem Erdbebengebiet

14.10.2005 - Sie haben tagelang gehungert und bei eisigen Temperaturen im Freien geschlafen: Die ersten Kinder und Mütter aus den pakistanischen Erdbebengebieten sind in den Notunterkünften angekommen, die die SOS-Kinderdörfer in Islamabad bereitgestellt haben. SOS nimmt dort etwa 100 Erdbebenopfer auf. Unterdessen bereiten sich die sieben Kinderdörfer in Pakistan darauf vor, elternlose Kinder einzuquartieren. Bis zu 500 Mädchen und Jungen können dort unterkommen.
Die ersten Kinder und Mütter sind in Islamabad angekommen - Foto: SOS
Die ersten Kinder und Mütter sind in Islamabad angekommen - Foto: SOS