Philipp Lahm besucht SOS-Kinderdorf in Südafrika

Fußballstar engagiert sich als SOS-Botschafter für Kinder

03.08.2007 - Fußballstar Philipp Lahm hat das SOS-Kinderdorf Ennerdale in Südafrika besucht. Der 24-jährige Profikicker war so begeistert von der Atmosphäre im Kinderdorf Ennerdale, dass er eine Patenschaft für das Dorf übernahm. "Nicht alle Kinder hatten so viel Glück wie ich es in meinem Leben hatte und deshalb ist es für uns als Spieler besonders wichtig, so viel wie möglich für benachteiligte Kinder zu tun", erklärte er seinen Entschluss.


Philipp Lahm (FC Bayern München) engagiert sich seit diesem Jahr als SOS-Botschafter und ist einer der jüngsten prominenten Unterstützer der SOS-Kinderdörfer. Im März war er zu Besuch im SOS-Kinderdorf Imst in Österreich. Nur wenige Monate später kam Lahm nun ins SOS-Kinderdorf Ennerdale in Südafrika – und war erneut tief beeindruckt von der SOS-Arbeit.

"Unsere Vorbilder"

Lahm beim Fußball mit SOS-Kindern
Der Fußball-Profi machte mit den Kindern des SOS-Kinderdorfs auch ein kleines Match.

Natürlich spielte der Fußball-Profi mit den Kindern des SOS-Kinderdorfs auch ein kleines Match. Mit von der Partie war der Nationalspieler Piotr Trochowski, der das Kinderdorf gemeinsam mit Lahm besuchte. Den Kindern machten der Besuch und das Spiel eine riesige Freude. "Ich kann es nicht glauben, dass sie hier bei uns sind. Das ist so aufregend. Sie sind unsere Vorbilder, es ist einfach unglaublich, Ihnen die Hände zu schütteln und mit ihnen Fußball zu spielen", sagte der 15-jährige Tumelo Mathebula, der seit fast acht Jahren im SOS-Kinderdorf lebt.