Fotoausstellung von Roger Ballen im Berliner SOS-Büro

Die Werkschau des südafrikanischen Künstlers ist Auftakt unserer neuen Ubuntu-Ausstellungsreihe

09.09.2010 - Der in Südafrika lebende Künstler Roger Ballen präsentiert einen Ausschnitt seiner Werke im Berliner Büro der SOS-Kinderdörfer weltweit. Die Fotoausstellung trägt den Titel "Boarding House" und beginnt am Montag, 20. September. Der Eintritt ist kostenfrei - Sie sind herzlich eingeladen!

Foto: Roger Ballen
Foto: Roger Ballen
Roger Ballens Werkschau ist Auftakt der neuen Ubuntu-Ausstellungsreihe, die ab diesem Herbst im neuen SOS-Büro in Berlin regelmäßig stattfinden wird.
"Ubuntu" stammt aus der Zulu-Sprache und steht für ein achtsames Miteinander mit Respekt und Verantwortung. Das Wort ist Namensgeber der Kulturinitiative der SOS-Kinderdörfer, die 2010 unter dem Thema "Bildung und Begleitung" steht.

Fotografien vom Leben im Lichte Afrikas

Der in New York geborene Künstler, Roger Ballen, kam durch seine Mutter - die erste Fotogaleristin in den USA - schon früh in Kontakt mit Meisterwerken der berühmten Fotografen jener Zeit. Roger Ballen, promovierter Geologe und Psychologe, gehört zu den bekanntesten Künstlern Südafrikas. Er ist Preisträger des UNICEF-Foto-Wettbewerbes. Seine oft rätselhaften Bilder handeln vom großen Kontinent Afrika und dessen permanenten Prozessen der Integration und Desintegration. Seine inszenierten Fotografien zeigen das Leben in Schwarz und Weiß, zeigen die Menschen im Lichte Afrikas und im Einfluss des heißen Klimas.

"Boarding House" von Roger Ballen

Wann?

Montag, 20. September 2010, bis Freitag, 8. Oktober 2010, jeweils Montag bis Freitag, von 10 bis 18 Uhr 

Wo?

SOS-Kinderdörfer weltweit, Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V.
Berliner Büro
Gierkezeile 38
10585 Berlin-Charlottenburg
Telefon: 030-34 50 69 97-0