Somalia: Zusätzlicher Schutz für SOS

11.01.2007 - Die Lage in Mogadischu ist weiterhin kritisch. Die SOS-Einrichtungen in Somalias Hauptstadt werden daher von zusätzlichen Wachleuten geschützt. Unterdessen setzen SOS-Mitarbeiter ihre Arbeit in Mogadischu fort - wie in den Bürgerkriegsjahren zuvor.
Eine Schwesternschülerin untersucht in der SOS-Klinik ein Kind - Foto: H. Atkins
Eine Schwesternschülerin untersucht in der SOS-Klinik ein Kind - Foto: H. Atkins

Ein SOS-Kind in Mogadischu - Foto: G. Ulutuncok
Ein SOS-Kind in Mogadischu - Foto: G. Ulutuncok