Fit für SOS: SOS-Laufteam mit Olympiasieger startet in Hamburg

Eine Gruppe von Läufern startete für die SOS-Kinderdörfer beim "B2RUN" in Hamburg – angeführt von Olympiasieger Christian Schenk

22.06.2011 -

Das SOS-Spendenläuferteam mit Olympiasieger Christian Schenk in Hamburg
Das SOS-Spendenläuferteam aus Hamburg ging mit Olympiasieger Christian Schenk an den Start.
22.06.11 -  Beim 2. Hamburger Firmenlauf der Laufserie "B2RUN" startete gestern (21.06.) ein SOS-Spendenläuferteam für die SOS-Kinderdörfer.  Nach einer Strecke von 6,2 Kilometern durch den Altonaer Volkspark in Hamburg-Bahrenfeld ging es durch den Zieleinlauf in der Imtech Arena, wo anschließend eine Feier für alle Läufer stattfand. Begleitet wurde das SOS-Spendenläuferteam vom deutschen Zehnkampf-Oympiasieger Christian Schenk, der bei der späteren Siegerehrung auch einige Preise überreichte und natürlich für alle Fragen zur Verfügung stand.

Startgeld als Spende an die SOS-Kinderdörfer

"Nachdem wir den Aufruf in der Zeitung gelesen hatten, waren wir gleich begeistert von der Idee, im Team der SOS-Kinderdörfer zu laufen", erzählt eine Läuferin. Die relativ kurze Strecke der "B2RUN" Firmenläufe eignet sich sehr gut für Hobbyläufer, die zum ersten Mal an einem öffentlichen Laufevent teilnehmen möchten. "Ich fand es toll, dass das Startgeld dieser Gruppe zu 100% als Spende an die SOS-Kinderdörfer geht", sagt Carsten Köhn, der sich gleich mit sieben Kollegen am SOS-Laufteam beteiligte.

Mit voller Motivation für die gute Sache: Das SOS-Team beim Zieleinlauf.
Mit voller Motivation für die gute Sache: Das SOS-Team beim Zieleinlauf.
Mehr als 2.600 Läufer aus 200 Unternehmen gingen an den Start. Nach dem Zieleinlauf im Stadion des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV saßen alle SOS-Spendenläuferinnen und -läufer noch bei Obst und Getränken zusammen und es gab ausreichend Gelegenheit, sich mit dem ehemaligen Zehnkämpfer Christian Schenk über Leichtathletik und insbesondere über den Laufsport zu unterhalten.

Das SOS-Spendenläuferteam startet erneut am 11.09. mit Weltmeisterin Tekla Loroupe

Bei der Preisverleihung vergab Christian Schenk die Preise an die Siegerinnen der Kategorie "Schnellste Damengruppe".  Auch wenn es dem SOS-Laufteam nicht um Schnelligkeit ging: Ein bisschen Spaß machte es trotzdem, anschließend die verschiedenen Einzel- und Gruppenbewertungen zu lesen. Den Platz 84 hatte sich die SOS-Spendenläufergruppe erlaufen. Schnellste Läuferinnen des SOS-Spendenläuferteams waren Susanne Glindemann und Christina Bock, die beide eine Zeit von 35:37 erreichten, schnellster Läufer war Pascal Müßener mit einer Zeit von 28:37. Wir danken allen Beteiligten für Ihr Engagement und die gute Laune beim und vor allem nach dem Lauf!

Hier geht es zur Bildergalerie des SOS-Spendenlaufs!

Alle Interessenten, die auch gern einmal in einem größeren SOS-Spendenläuferteam starten möchten, haben dazu das nächste Mal beim Münster Marathon am 11. September 2011 Gelegenheit – dort läuft das SOS-Spendenläuferteam 10 Kilometer mit der kenianischen Marathon Weltmeisterin Tekla Loroupe!