SPIEGEL-Preisträger besuchen SOS-Ausbildungszentrum Nairobi

22.06.2009 - Kritische Fragen und harte Fakten - so überzeugten die beiden Jungjournalisten die Jury: Tanja Mokosch (18) und Timo Steppat (19) sind Preisträger des SPIEGEL-Wettbewerbs "Die Schülerzeitungen des Jahres". Sie gewannen eine Reportage-Reise zu den SOS-Kinderdörfern in Kenia. Im September werden die Nachwuchsjournalisten das SOS-Berufsbildungszentrum in Nairobi besuchen.

Preisverleihung in Hamburg
Preisträger des SPIEGEL-Wettbewerbs 2009: Timo Steppat (l.) und Tanja Mokosch (r.) mit SOS-Mitarbeiterin Andrea Seifert
Dieses Jahre begutachtete die 20-köpfige Jury des SPIEGEL-Wettbewerbs insgesamt 1470 Hefte und Beiträge von 686 Schülerzeitungen. In der Kategorie Heftinhalt wurde Tanja Mokosch (18) ausgezeichnet: Sie besucht die 12. Klasse des Augsburger Holbein-Gymnasiums und engagiert sich dort im Redaktionsteam der Schülerzeitschrift "Irrational". Als "besonders gelungen" würdigten die Juroren das Schwerpunktthema Kriminalität.
Timo Steppat (19) aus Issum/Nordrheinwestfalen schreibt für die Schülerzeitung "Faust" des Friedrich-Spee-Gymnasiums in Geldern. Er gewann den Preis für sein Interview mit dem Chefredakteur der "Rheinischen Post". 

"Ich freue mich auf die Menschen, die ich in Nairobi kennen lernen werde"

Im September geht es nun nach Kenia: Dort wollen die beiden jungen Journalisten über das SOS-Berufsbildungszentrum Nairobi berichten. Rund 170 Jugendliche absolvieren dort eine Ausbildung in den Bereichen Gastronomie, Schneiderei, Schlosserei, Schreinerei, KFZ-Mechanik und Elektrotechnik.

"Ich freue mich sehr und habe gleichzeitig großen Respekt vor der Reise. Das wird mit Sicherheit eine unvergessliche Erfahrung", sagt Tanja Mokosch. Und Timo Steppat meint: "Dass gerade ich nach Kenia fahren darf, kam für mich vollkommen überraschend. Jetzt bin gespannt auf die Reise und freue mich auf die Menschen, die ich in Nairobi kennen lernen werde." Nach der Rückkehr der beiden Nachwuchsjournalisten können Sie ihre Reportage bei SPIEGEL online und auf dieser Website lesen.

Die Kooperation zwischen den SOS-Kinderdörfern und dem SPIEGEL-Wettbewerb besteht bereits seit acht Jahren - 2008 berichteten die SPIEGEL-Preisträger über die SOS-Kinderdorf-Arbeit in Rumänien.