SPIEGEL-Preisträger 2008 fahren ins SOS-Kinderdorf nach Rumänien

Die SOS-Kinderdörfer laden Jungjournalisten zur Reportagereise ein

24.06.2008 - Raus in die Welt und rein ins Leben!" – so wie Rick Noack und Thomas Linke geht es vielen Schulabgängern: endlich möchte man sich rein stürzen dürfen ins "wahre Leben". Tatsächlich haben die Teilnehmer des SPIEGEL-Wettbewerbs "Schülerzeitungen" auch dieses Jahr wieder bewiesen, mit welch wachem Auge junge Leute schon lange vor Schulende das Leben um sich herum beobachten. Rick und Thomas haben für ihre journalistischen Leistungen im Spiegel-Wettbewerb eine SOS-Reportagereise nach Rumänien gewonnen.

"Die Schülerzeitungen sehen hin und ermutigen" - SOS-Geschäftsführer Vyslozil gratuliert Rick Noack (li) und Thomas Linke (re)
"Die Schülerzeitungen sehen hin und ermutigen":  SOS-Geschäftsführer Vyslozil gratuliert den Preisträgern Rick Noack (li) und Thomas Linke (re)
"Ich freue mich sehr auf meinen Besuch im SOS-Kinderdorf und auf die Gespräche mit den vielen Betroffenen. Über die Schicksale zu schreiben und für Engagement aufzurufen – das ist mein Ziel", erklärt Rick Noack (15) begeistert. Er wurde vom SPIEGEL für eine Reportage ausgezeichnet, in der er das Leben eines jungen Junkies in einem Dresdener Plattenbau beschreibt, der es schafft, seiner Sucht zu entkommen.

Thomas Linke (17) glänzte im Wettbewerb besonders durch seine konzeptionellen Leistungen im Online-Auftritt seiner Schülerzeitung. Neben der gelungenen Themenwahl und der interaktiven Benutzerführung wurde besonders auch die internationale Ausrichtung der Arbeit gelobt. Thomas empfindet die bevorstehende Reise ins SOS-Kinderdorf als Chance: "Es ist mir ein Anliegen über die Arbeit des SOS-Kinderdorfs in Rumänien zu schreiben, weil ich durch meine ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit die Wichtigkeit und Brisanz von Kinder- und Jugendhilfe gut kenne."

Im August haben die beiden Schüler aus Sachsen Ferien und werden das SOS-Kinderdorf in Cisnadie/Heltau in Siebenbürgen besuchen. Nach der Rückkehr der beiden Jungjournalisten können Sie ihre Reportage bei SPIEGEL online und auf dieser Website lesen.

Die Kooperation zwischen den SOS-Kinderdörfern und dem SPIEGEL-Wettbewerb besteht mittlerweile seit sieben Jahren - im vergangenen Jahr fuhren die Sieger nach Uruguay.