SOS-Botschafterin Susanne Hahn startet bei Olympia

01.08.2012 - Die Mädchen und Jungen in den SOS-Kinderdörfern drücken am Sonntag Susanne Hahn die Daumen: Am 5. August startet die Leichtathletin beim Olympia-Marathon in London für Deutschland. Gleichzeitig läuft die viermalige deutsche Meisterin aus Troisdorf auch für die SOS-Kinderdörfer weltweit. Die Kinderhilfsorganisation hat die engagierte Läuferin und Mutter zur SOS-Botschafterin ernannt.


„Seit der Geburt meines Sohnes 2010 habe ich einen anderen Blick auf die Welt“, erklärte die Spitzenläuferin bei ihrer Ernennung. „Ich wünsche jedem Kind von Herzen ein Aufwachsen in einer von Geborgenheit und Vertrauen geprägten Atmosphäre. Darum engagiere ich mich für die SOS-Kinderdörfer.“

Mutter, Spitzen-Sportlerin und Studentin

Susanne Hahn ist schon bei mehreren Lauf-Veranstaltungen für die SOS-Kinderdörfer an den Start gegangen.
Susanne Hahn wurde am 23. April 1978 in Hildesheim geboren. Inzwischen wohnt sie mit Mann, der gleichzeitig ihr Trainer ist, und Sohn in Troisdorf. Neben der Vorbereitung für Olympia promoviert Susanne Hahn gerade im Fach Germanistik.
 
Hahn hatte sich bereits für die Olympiade 2008 in Peking qualifiziert und dort einen beachtlichen 52. Platz errungen.
Den Titel der Deutschen Meisterin errang die Olympionikin in den Disziplinen 10 km (2009), Marathon (2008), Halbmarathon (2008) und Cross (2006).

Spendenaktion für SOS-Kinderdorf in Ghana

Die 34-jährige Läuferin hat eine eigene Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer ins Leben gerufen, mit der sie das SOS-Kinderdorf Tema in Ghana unterstützt. „Meine Nominierung für die Olympischen Spiele 2012 in London für den Marathon der Frauen möchte ich als Anlass für eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit nehmen. Ende Juli bis Mitte August wird die Welt nach London blicken. Ich möchte die Blicke aber auf den Nullmeridian weiter südwärts lenken und zwar nach Afrika“, beschreibt die Läuferin ihre Motivation auf www.meine-spendenaktion.de.


„Seit der Geburt meines Sohnes 2010 habe ich einen anderen Blick auf die Welt“, erklärte die Spitzenläuferin bei ihrer Ernennung. „Ich wünsche jedem Kind von Herzen ein Aufwachsen in einer von Geborgenheit und Vertrauen geprägten Atmosphäre. Darum engagiere ich mich für die SOS-Kinderdörfer.“

Mutter, Spitzen-Sportlerin und Studentin

Susanne HahnSusanne Hahn ist schon bei mehreren Lauf-Veranstaltungen für die SOS-Kinderdörfer an den Start gegangen. Susanne Hahn wurde am 23. April 1978 in Hildesheim geboren. Inzwischen wohnt sie mit Mann, der gleichzeitig ihr Trainer ist, und Sohn in Troisdorf. Neben der Vorbereitung für Olympia promoviert Susanne Hahn gerade im Fach Germanistik.

Hahn hatte sich bereits für die Olympiade 2008 in Peking qualifiziert und dort einen beachtlichen 52. Platz errungen.
Den Titel der Deutschen Meisterin errang die Olympionikin in den Disziplinen 10 km (2009), Marathon (2008), Halbmarathon (2008) und Cross (2006).

Spendenaktion für SOS-Kinderdorf in Ghana

Die 34-jährige Läuferin hat eine eigene Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer ins Leben gerufen, mit der sie das SOS-Kinderdorf Tema in Ghana unterstützt. „Meine Nominierung für die Olympischen Spiele 2012 in London für den Marathon der Frauen möchte ich als Anlass für eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit nehmen. Ende Juli bis Mitte August wird die Welt nach London blicken. Ich möchte die Blicke aber auf den Nullmeridian weiter südwärts lenken und zwar nach Afrika“, beschreibt die Läuferin ihre Motivation auf www.meine-spendenaktion.de.