Tunesien: SOS-Kinderdörfer bleiben von Unruhen verschont

17.01.2011 -

SOS-Kinder in Tunesien
Den SOS-Kindern in Tunesien geht es den Umständen entsprechend gut - Foto : A. Gabriel
17.01.11 - Umsturz in Tunesien: Die SOS-Kinderdörfer des Landes blieben von der Gewalteskalation bislang verschont, wie SOS-Direktor Nacer Haj Salem, mitteilt. SOS-Kindern und -Mitarbeitern geht es den Umständen entsprechend gut.

In Tunesien haben blutige Massenproteste zum Sturz von Präsidenten Zine el-Abidine Ben Ali geführt. Am Montag kam es erneut zu Auseinandersetzungen, Ministerpräsident Mohammed Ghannouchi gab die Bildung einer neuen Regierung bekannt. In Tunis werden Lebensmittel knapp, die Schulen bleiben geschlossen.