Uganda: Der Traum vom Frieden

Waffenstillstand: 20 Jahre lang terrorisierten LRA-Rebellen die Bevölkerung

18.04.2007 - Endlich Frieden? Die Regierung von Uganda hat ein Abkommen für einen weiteren sechswöchigen Waffenstillstand mit der Rebellengruppe Lord's Resistance Army (LRA) unterzeichnet. Zwanzig Jahre lang verbreitete die LRA unter der Bevölkerung Angst und Schrecken. Tausende Menschen wurden getötet und eine große Zahl von Kindern wurde entführt, um als Kindersoldaten und Sexsklaven zu dienen. In der kleinen Stadt Gulu im Norden Ugandas, kehrt nun allmählich Ruhe ein.
Kinder schöpfen wieder Hoffnung - Foto: H. Atkins
Kinder schöpfen wieder Hoffnung - Foto: H. Atkins

Die Hauptstraße von Gulu: Die Menschen trauen sich wieder hinaus - Foto: H. Atkins
Die Hauptstraße von Gulu: Die Menschen trauen sich wieder hinaus - Foto: H. Atkins

Charles Kiyimba, Leiter des SOS-Kinderdorfes in Gulu.
Charles Kiyimba, Leiter des SOS-Kinderdorfes in Gulu.

SOS-Dorf in Gulu: Kinder beim Naschen von Zuckerrohr
SOS-Dorf in Gulu: Kinder beim Naschen von Zuckerrohr

Wiederaufbau in Gulu - Foto H. Atkins
Wiederaufbau in Gulu - Foto H. Atkins