Flüchtlingskrise: SOS hilft Flüchtlingen

SOS-Kinderdörfer helfen Kindern und Familien auf der Flucht

Sie kommen aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, dem Irak oder Eritrea. Sie flüchten vor Krieg und Gewalt, Hunger und Hoffnungslosigkeit. Unzählige stranden nach endlosen Strapazen an der EU-Grenze, wo die Flüchtingskrise besonders dramatisch ist. Die SOS-Kinderdörfer in Serbien und Mazedonien leisten Nothilfe für Kinder und Familien auf der Flucht.

Am Südrand des Mittelmeeres hat eine Völkerwanderung begonnen. Tausende Flüchtlinge sind unterwegs. Es ist der größte Ansturm an Flüchtlingen auf Europa seit dem 2. Weltkrieg. Julijana Nakova-Gapo ist Nationale Direktorin der SOS-Kinderdörfer weltweit in Mazedonien. Sie erzählt: "Es gibt Gerüchte, wonach noch weitere 20.000 Flüchtlinge von der griechischen Grenze herkommen sollen."

Bürgerkrieg in Syrien: Kein Ende in Sicht

Schätzungen zufolge sind vier Millionen aus Syrien geflohen, im Bürgerkriegsland sind weitere 7,6 Millionen vertrieben worden, darunter auch viele Kinder. Von Europa versprechen sich die Flüchtlinge Sicherheit und ein halbwegs normales Leben vor allem für ihre Kinder.

Das Ausmaß der Zerstörung wird immer schlimmer. Die Flüchtlinge haben ihre Hoffnungen begraben, bald wieder in ihre Heimat zurückkehren zu können. Im Bürgerkriegsland selbst leisten die SOS-Kinderdörfer weltweit verstärkt Nothilfe für Kinder und Familien. Zum einen versorgen sie die Menschen mit Nahrung und Hilfsgütern. Zum anderen unterstützt die SOS-Nothilfe vor allem Kinder, die ihre Eltern verloren haben oder von ihnen getrennt wurden. Aber auch im Nachbarland Libanon ist SOS seit Jahren aktiv. Hierher flüchteten etwa eineinhalb Millionen Syrer. In einem Land, das halb so groß wie Hessen ist und 4,5 Millionen Einwohner hat. Und das sind nur die registrierten Flüchtlinge.

SOS leistet Nothilfe für Kinder und Familien auf der Flucht

Die SOS Kinderdörfer weltweit werden weiter entlang der Transitstrecken Hilfe anbieten. Sie richtet sich vor allem an die besonders Schutzbedürftigen: unbegleitetete Kinder, an die Kleinen und Kleinsten, an Mütter mit Babys, Kinder mit Behinderungen und schwangere Frauen.

Jetzt Kindern in Not helfen!

Helfen Sie Kindern und Familien, die vor Armut, Krieg und Gewalt auf der Flucht sind - helfen Sie mit Ihrer Spende!

 Jetzt helfen!