SOS-Sozialzentrum: E-Learning in Dschibuti

Wir bauen ein neues SOS-Kinderdorf - Doku-Reihe Teil 2

In einem Armenviertel in der Hauptstadt von Dschibuti errichten die SOS-Kinderdörfer ein modernes E-Learning-Zentrum.


Das geplante SOS-Sozialzentrum in Dschibuti soll mit einer elektronischen Bibliothek und Internetzugang ausgestattet werden. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche spielerisch an Computer und Internet heranzuführen - und so ihre Bildungschancen deutlich zu verbessern. Das Zentrum soll Modellcharakter für die Region am Horn von Afrika haben und einen Beitrag zur Prävention von Piraterie leisten.

Unterstützung durch den Verband Deutscher Reeder

Das E-Learning-Zentrum ist das erste Bildungsprojekt, das die SOS-Kinderdörfer weltweit mit Unterstützung des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) am Horn von Afrika planen. Der VDR und die SOS-Kinderdörfer setzen im Rahmen ihrer mehrjährigen Projekt-Partnerschaft auf Bildung, um langfristig alternative Lösungen zur Eindämmung der Piraterie am Horn von Afrika zu entwickeln.
Das geplante E-Learning-Zentrum ist das jüngste Projekt der SOS-Kinderdörfer in Dschibuti. Im Norden des Landes werden bereits ein SOS-Kindergarten sowie ein komplettes SOS-Kinderdorf gebaut. Beides großzügig gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Helfen Sie Kindern in Not!

Schenken Sie Not leidenden Kindern eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Afrika - helfen Sie mit Ihrer Spende!

 Jetzt helfen!