SOS-Kinderliteraturpreis 2014

Der Räuber, die Maus und die Zahnpasta

Die Jury hat entschieden und den SOS-Kinderliteraturpreis 2014 vergeben. Aus 176 eingesandten Texten einen auszusuchen, war nicht gerade ein Kinderspiel!

Meike Haas ist die Gewinnerin des SOS-Kinderliterturpreises 2014.
"Es war sehr knapp", erzählt Claudia Singer, Initiatorin des Preises, "denn die eingesandten Geschichten waren fast alle fantastisch." Und doch war das Jury-Urteil eindeutig: Der SOS-Kinderliteraturpreis 2014 ging an Meike Haas, Autorin aus München, für ihre Geschichte "Die Räuberfreundin".

"Diese Geschichte finde ich sowohl sprachlich sehr gelungen als auch inhaltlich spannend und kindgemäß", urteilt Marie-Luise Lewicki, Chefredakteurin der Zeitschrift ELTERN. "Sie steckt voller liebevoll gestalteter Details!"

Der wilde Räuber Knalle Kawumm hat Angst im Dunklen. Deshalb will er sich einen starken Freund klauen, der ihn nachts beschützt. Aber wie so oft in Kindergeschichten – und auch im richtigen Leben – sind Freunde schwerer zu finden, als man glaubt.

Hier finden Sie die Geschichte zum Download…

Wir danken der Jury für die Mitwirkung: Andreas Steinhöfel, Autor; Mascha Schwarz, Verlegerin Tulipan-Verlag; Ulrike Erb-May, Literaturbüro NRW; Marie-Luise Lewicki, Chefredakteurin von ELTERN und ELTERN Family; Annette Langen, Autorin von „Briefe von Felix“; Petra Bartoli, Autorin und Gewinnerin des letzten SOS-Kinderliteraturpreises; Walter Waltz Anyanwu, Schul-Referent der SOS-Kinderdörfer.