Lufthansa Meilen für die SOS-Kinderdörfer

Miles & More: Fluggäste unterstützen mit Prämienmeilen soziale Projekte

Flug-Meilen spenden ist die Idee, die wir im Rahmen unserer Kooperation mit dem Vielfliegerprogramm "Miles & More" der Lufthansa verfolgen. Einfach und wirksam: Bereits seit 2006 fließt der Gegenwert etlicher Meilen an die SOS-Kinderdörfer weltweit.

Miles & More
Seit 1. November 2006 engagiert sich das Lufthansa Vielfliegerprogramm Miles & More im Rahmen von "Miles to Help" für die SOS-Kinderdörfer. Die erfolgreiche Partnerschaft basiert auf einem einfachen und dennoch wirksamen Prinzip: Normalerweise werden gesammelte Meilen gegen Prämien Flug- oder Sachprämien eingelöst. Stattdessen können Flugreisende ihre Prämienmeilen den SOS-Kinderdörfern zu Gute kommen lassen und auf diese Weise soziale Projekte unterstützen.

Jedem Kind ein liebevolles Zuhause

 

SOS-Kind mit Kinderdorf-Mutter in Vietnam - Foto: Katja Snozzi
Meilen spenden: Mit 40.000 Prämienmeilen decken Sie einen Monat lang die Unterhaltskosten für ein elternloses Kind im SOS-Kinderdorf Go Vap in Vietnam ab - Foto: Katja Snozzi
So wird beispielsweise mit nur 10.000 Meilen sichergestellt, dass ein Kind in Lateinamerika durch spezielle Familienförderprogramme für einen Monat innerhalb seiner leiblichen Familie unterstützt wird. Für 40.000 Meilen kann einen Monat lang der Unterhalt eines Kindes in Asien in einem SOS-Kinderdorf gesichert werden. Das beinhaltet neben Unterkunft und Essen auch die medizinische Betreuung und die schulische Ausbildung. Durch das Spenden der Prämienmeilen wird Flugreisenden eine unkomplizierte Möglichkeit für soziales Engagement geboten.

2.567 Spenden innerhalb eines Jahres

Andreas Koch, Director Miles & More, bei der Deutschen Lufthansa AG, erklärt:  Soziales Engagement ist unseren Miles & More Teilnehmern wichtig und so war die Partnerschaft mit SOS Kinderdörfer eine logische Konsequenz. Bei der Partnerwahl waren uns die langjährige Erfahrung, die Internationalität und die hohe Reputation wichtig. Dadurch ist sichergestellt, dass die gesammelten Meilen in sinnvolle Projekte einfließen und einen guten Beitrag leisten."

Christiane Egger, Projektleiterin bei SOS-Kinderdörfer Global Partner, über die Zusammenarbeit mit Lufthansa: "Das Projekt der Lufthansa zeigt, dass soziales Engagement nicht immer kompliziert sein muss. Hier können Fluggäste ihre gesammelten Meilen spenden und somit Gutes tun."

Allein im Jahr 2010 haben 2.567 Miles & More Teilnehmer ihre Prämienmeilen gespendet.