10 Mal Marathon am Stück für einen guten Zweck

Münchner läuft über 400 Kilometer für SOS-Kinderdörfer

München / Caldonazzo, 10.08.16 - Jeden Tag ein Marathon und das zehn Tage lang quer über die Alpen: Diese Herausforderung hatte der Münchner Walter Ferrari sich selbst gestellt und am Mittwoch erfolgreich die letzte Etappe gemeistert.

Am 30. Juli war der Extremläufer gemeinsam mit seinem Freund Jens Häusler, der ihn auf seinem Fahrrad begleitete, in München gestartet, um täglich rund 40 Kilometer zu absolvieren – und zwar zugunsten der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Ziel war das SOS-Feriencamp  im italienischen Caldonazzo, wo Ferrari und Häusler von den jubelnden Kindern begeistert empfangen wurden. Die letzten Meter bis zum Ziel am Caldonazzo-See begleitete sie sogar ein Dutzend Kinder.

"Das war unser schönster Lauf", strahlte Ferrari nach dem Zieleinlauf. Die über 400 Kilometer seien problemlos abgelaufen und er und Häusler hätten noch nie so einen harmonischen Lauf erlebt. Die beiden absolvieren bereits seit sechs Jahren gemeinsam Benefizläufe.

Weitere Informationen:
Louay Yassin
Pressesprecher
SOS-Kinderdörfer weltweit
Tel.: 089/179 14-259
E-Mail: louay.yassin@sos-kd.org
www.sos-kinderdoerfer.de