Eröffnung des SOS-Kinderdorfs Phuket/Thailand: Abschluss der SOS-Tsunami-Aufbauhilfe

27.01.09 - Mit der feierlichen Eröffnung des SOS-Kinderdorfs Phuket, Thailand, ist die SOS-Aufbauhilfe in den südasiatischen Tsunami-Gebieten zum Abschluss gekommen. Insgesamt wurden sechs neue SOS-Kinderdörfer gebaut, in denen Tsunami-Waisen ein neues Zuhause finden. Darüber hinaus hat die Not- und Wiederaufbauhilfe der SOS-Kinderdörfer tausenden Familien in Indonesien, Indien, Sri Lanka und Thailand eine Perspektive gegeben.
 

"Die SOS-Kinderdörfer haben unmittelbar nach der verheerenden Flutkatastrophe mit der Nothilfe begonnen, und wir werden in den schwer getroffenen Tsunami-Gebieten dauerhaft aktiv bleiben, um Not leidenden Kindern und Familien nachhaltig zu helfen", sagt Wilfried Vyslozil, Geschäftsführer der SOS-Kinderdörfer weltweit. "Dank der überwältigenden Spendenbereitschaft ist der Unterhalt unserer langfristigen Tsunami-Projekte auf mehrere Jahre gesichert."

Auftakt der Eröffnungsfeier im SOS-Kinderdorf Phuket war eine buddhistische Zeremonie, die von neun Mönchen - eine Glückszahl im Buddhismus - abgehalten wurde. Im Kinderdorf finden bis zu 120 elternlose und verlassene Mädchen und Jungen ein neues Zuhause. Die ersten SOS-Kinder ziehen jetzt ein. Ein Großteil von ihnen sind Tsunami-Waisen, die Eltern, Geschwister und Verwandte in der Flut verloren haben. Zum Kinderdorf gehört auch ein SOS-Kindergarten, den derzeit 50 Kindern besuchen, darunter auch Mädchen und Jungen aus der Nachbarschaft.

Nach der Tsunami-Katastrophe am 26. Dezember 2004 starteten die SOS-Kinderdörfer in Südasien das größte Nothilfe- und Wiederaufbauprogramm ihrer Geschichte. Die Bilanz: Not- und Soforthilfe für 23.000 Betroffene, 2.200 neue Wohnhäuser für 11.000 Menschen, zahlreiche Gemeindezentren, 2 Schulen und 6 neue SOS-Kinderdörfer (drei in Indonesien, zwei in Indien und eines in Thailand) für mehr als 800 Kinder.

Hier finden Sie weitere Informationen und druckfähige Fotos  (zip, 4,4 MB).

Für Radio-Sender:
O-Töne von der Eröffnung des SOS-Kinderdorfs in Phuket (Telefoninterview mit SOS-Mitarbeiterin Angelika Schwaiger) bieten wir auf der Website von MedienKontor zum kostenlosen Download an.

München 27.1.2009

Bei Rückfragen:

SOS-Kinderdörfer weltweit
Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V.
Kommunikation
Tel.: 089/179 14-261 bis -264, Fax: 089/179 14-100
E-Mail: kommunikation@sos-kinderdoerfer.de
Homepage: http://www.sos-kinderdoerfer.de