SOS-Kinderdörfer warnen vor humanitärer Katastrophe in Griechenland / Appell an EU-Regierungschefs

12.07.16, München – Die SOS-Kinderdörfer weltweit warnen vor einer humanitären Katastrophe in Griechenland, wenn Europa sich nicht zu einer gemeinsamen Antwort auf die Krise einigt.

"Schon jetzt erodiert die Mittelschicht in Griechenland massiv“, sagte der Pressesprecher der Hilfsorganisation, Louay Yassin, am Sonntag. Hunderttausende Menschen seien bereits auf Hilfe angewiesen. Die SOS-Kinderdörfer unterstützen Tausende durch die Krise verarmte griechische Familien seit Beginn der Krise.

"Sollte eine Einigung von EU und der griechischen Regierung scheitern, werden Millionen Griechen vor dem Nichts stehen“, sagte Yassin und warnte vor einer humanitäre Katastrophe mitten in Europa. "Europa wird sich fragen lassen müssen, ob dies nicht hätte verhindert werden können", sagte er. Die Hilfsorganisation appellierte an die Regierungschefs der EU, dies abzuwenden.

Weitere Informationen:
Louay Yassin
Pressesprecher
SOS-Kinderdörfer weltweit
Ridlerstraße 55, 80339 München
Tel.: +49/89/179 14-259
louay.yassin@sos-kd.org
www.sos-kinderdoerfer.de