Nachrichten aus Burundi

Aktuelle Nachrichten von den SOS-Kinderdörfern in Burundi: Lesen Sie unsere SOS-News!
  • SOS-Mitarbeiterin mit Kind

    Unruhen: Lage in Burundi weiterhin instabil

    12.05.2016 - Ein Jahr nach dem Ausbruch der Unruhen in Burundi hat sich die Lage nicht beruhigt. Nach weiteren Ausschreitungen wurde nun ein SOS-Jugendwohnheim verlegt. Mehr
  • Burundi: SOS-Jugendlicher stirbt durch Polizeikugel

    25.11.2015 - Die eskalierende Gewalt in Burundi hat nun auch das Leben eines ehemaligen SOS-Kindes gefordert. Der 27-jährige Cyrile wurde in Bujumbura von Polizisten erschossen. Mehr
  • SOS-Kinderdörfer warnen vor Genozid in Burundi

    10.11.2015 - "Die Gewalt weitet sich aus und droht, den ethnischen Konflikt zwischen den Bevölkerungsgruppen der Hutu und Tutsi wieder aufflammen zu lassen", warnte SOS-Pressesprecher Louay Yassin. Mehr
  • Burundi: Schulen nach Unruhen wieder eröffnet

    06.07.2015 - Nach schweren Unruhen im Zuge der Präsidentschaftswahlen sind die Schulen in Burundis Hauptstadt Bujumbura ab heute wieder geöffnet. Mehr
  • Burundi: Anschlag tötet SOS-Studentin

    26.05.2015 - Bei einem Granaten-Anschlag auf einen belebten Marktplatz in Burundis Hauptstadt Bujumbura starb am Freitag eine SOS-Studentin. Mehrere Menschen, unter ihnen eine weitere SOS-Jugendliche, wurden bei der Explosion schwer verletzt. Mehr
  • Unruhen in Burundi: Soldat vor Kinderdorf erschossen

    21.05.2015 - Nach dem gescheiterten Putsch eskaliert die Gewalt im ostafrikanischen Burundi weiter. Erstmals erreichten die Proteste auch das ortsansässige SOS-Kinderdorf. Bei den Protesten wurde ein Soldat erschossen. Mehr
  • Putsch in Burundi: Zehntausende fliehen

    13.05.2015 - Nach gewaltsamen Protesten hat heute das Militär in Burundi geputscht. Zehntausende sind bereits in die Nachbarländer geflohen. Die SOS-Kinderdörfer bereiten sich auf eine weitere Gewalteskalation vor. Mehr
  • Erdbeben in Zentralafrika

    04.02.2008 - SOS-Kinderdörfer melden keine Schäden: Jugendeinrichtung für Mädchen in Bukavu evakuiert. Auch in SOS-Kinderdörfen in den Nachbarländern war das Beben zu spüren: im Tschad, in Ruanda, Burundi und der Demokratischen Republik Kongo. Mehr...
  • Weltaidstag: Die SOS-Kinderdörfer halten ihre Versprechen

    30.11.2005 - Weltweite Projekte helfen Kindern und Jugendlichen. Mehr