Brasilien: Straßenschlachten im WM-Land

Radio-Interview mit Brasilien-Experte der SOS-Kinderdörfer


Georg Rodenbach hat als SOS-Regionalleiter den Aufbau der SOS-Kinderdörfer in Brasilien begleitet.

Der Confed-Cup vor einem Jahr in Brasilien sollte der Auftakt für ein Fußballfest werden, das in diesem Sommer in der WM seinen Höhepunkt findet. Doch stattdessen sehen wir seitdem Bilder, die sehr nachdenklich machen: Brennende Barrikaden und Autos, große Polizeieinsätze, es gab Verletzte und sogar Tote. Viele Brasilianer haben den Eindruck, dass für die WM Milliarden versenkt werden und sie selbst nichts von der Weltmeisterschaft haben, dass die Lage sogar eher noch schlechter wird.
Georg Rodenbach, Brasilien-Experte der SOS-Kinderdörfer, über die gesellschaftlichen Probleme des Landes im Radio-Interview:

 

Anhören:

 

Helfen Sie Kindern in Not!

Schenken Sie Not leidenden Kindern eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Lateinamerika - helfen Sie mit Ihrer Spende oder Patenschaft!

 Jetzt helfen!