Haiti: Kinderschicksale, Reportagen, Porträts

Kinder kämpfen allein auf sich gestellt ums Überleben, Familien wurden im Chaos getrennt oder stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Das Erdbeben in Haiti hat unermessliches Leid über die Menschen in dem Karibikstaat gebracht. Hier berichten wir über Schicksale von Kindern, denen die SOS-Kinderdörfer helfen. Helfen Sie mit: Bitte unterstützen Sie die SOS-Hilfe und spenden Sie jetzt!
  • "Haiti braucht weiterhin langfristige Hilfe!"

    Nach dem Erdbeben in Haiti vor drei Jahren engagierte sich der Haitianer Jean Jacquelin (Vorname) Jean Jacques (Nachname) als SOS-Helfer. Im Interview spricht er über den Wiederaufbau seines Landes und die Herausforderungen, die Haiti bevorstehen. Mehr...
  • Francisco packt an

    Francisco packt an

    Francisco Erick will beim Aufbau Haitis selbst mitwirken. Im SOS-Kinderdorf Santo leitet er den Bau von Übergangshäusern. Mehr...
  • Merlina findet neuen Lebensmut

    Viel Zeit ist vergangen, seit das verheerende Erdbeben Haiti in Trümmer versinken ließ. Merlina hat im SOS-Kinderdorf in Haiti ein neues Zuhause gefunden. Dort lernt sie, ihre Trauer langsam zu überwinden. Mehr
  • Haitianer helfen sich selbst

    Haiti: Mit den Menschen für die Kinder

    Hilfe zur Selbsthilfe: Wie die SOS-Kinderdörfer in Haiti selbstorganisierte Gemeindezentren unterstützen und mehr als 20.000 Kinder mit Essen versorgen. Mehr...
  • Verschollen im Chaos

    Wieder vereint

    Im Chaos nach dem Beben wurde der kleine Samuel von seiner Familie getrennt. Ein halbes Jahr später fand sie ihn wieder. Samuel spricht bis heute nicht darüber, was er erlebt hat. Aber er lächelt wieder ab und an. Ein Anfang! Mehr...
  • Drei Geschwister brauchen ein neues Zuhause

    Als die Erde bebte, wurden Noelle, Antoine und Anais verschüttet. Tagelang lebten sie auf der Straße, bis SOS-Mitarbeiter die schwer traumatisierten Kinder fanden. Mehr
  • Nicht ohne meinen Bruder

    Nicht ohne meinen Bruder

    Das Schicksal ihrer Mutter ist ungewiss, ihr Vater und ihre Schwester sind tot. Die Brüder Jordensten und Jordan sind zwei unbegleitete Kinder, die nach dem Erdbeben in Haiti allein auf sich gestellt in einem Notcamp gefunden wurden. Jetzt sind sie in der Obhut der SOS-Kinderdörfer in Haiti. Mehr...
  • Einfach nur Leere

    Einfach nur Leere

    Das Erdbeben in Haiti hat Yannick die geliebte Mutter genommen. Im SOS-Kinderdorf Santo erhält der traumatisierte Junge Schutz und Betreuung. Es wird noch lange dauern, bis Yannicks seelische Wunden heilen können. Mehr...