SOS-Kinderdorf Faisalabad

Das SOS-Kinderdorf Faisalabad wurde 1988 erbaut, um den verwaisten und verlassenen Kindern der Region die Möglichkeit zu geben, in der Geborgenheit einer Familie aufzuwachsen. Das Kinderdorf befindet sich in einer ländlichen Gegend 250 km von der Hauptstadt Islamabad entfernt. 

Das SOS-Kinderdorf verfügt über 15 Familienhäuser mit einer Aufnahmekapazität von bis zu 150 Kindern, einem Haus für den Dorfleiter bzw. die Dorfleiterin, ein Haus für die Familienhelferinnen, ein Gemeinschaftsgebäude, eine Moschee und ein Verwaltungsgebäude. Eine SOS-Hermann-Gmeiner-Schule und eine SOS-Sozialzentrum gehören ebenfalls zu der Einrichtung. 

Die SOS-Hermann-Gmeiner-Schule wurde 1995 erbaut, um sowohl den Kindern aus dem SOS-Kinderdorf als auch den Kindern aus den umliegenden Gemeinden eine gute Schulausbildung zu ermöglichen. Die Schule verfügt über 13 Klassenräume, zwei Labors und eine Bibliothek. Die Aufnahmekapazität liegt bei 600 Schülern.

 

Das SOS-Sozialzentrum führt seit 1993 Gesundheitsberatung durch. Derzeit kommen pro Monat 200 Personen in den Genuss einer Beratung.

 

Die SOS-Jugendeinrichtung wurde 1997 ca. 15 km vom Kinderdorf entfernt in Fateh Din Main Bazar eröffnet, dem bevölkerungsreichsten Viertel von Faisalabad. 35 junge Burschen können während ihrer höheren Schul- oder Berufsausbildung dort wohnen. Mit der Übersiedlung in die SOS-Jugendeinrichtung beginnt für die Burschen die Phase der Verselbstständigung.

  • Helfen Sie Kindern in Not!

    Schenken Sie Not leidenden Kindern eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer - helfen Sie mit Ihrer Spende oder Patenschaft!
     Jetzt helfen!