SOS-Kinderdorf Qodsaya (Damaskus)

Seit 2011 steht Syrien im Zentrum internationaler Aufmerksamkeit. Was als Revolution gegen das Regime von Diktator Baschar al Assad begann, mündete in einen offenen Bürgerkrieg. Fast fünf Jahre dauert der Krieg nun an, mehr als 240.000 Menschen sind tot, fast 12 Millionen Menschen sind auf der Flucht.

Angespannte Sicherheitslage betrifft alle Lebensbereiche

Qodsaya ist ein Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus, die im Süden des Landes liegt und etwa 1,8 Millionen Einwohner zählt. Obwohl Damaskus als relativ sichere Stadt gilt, in der ein weitgehend normales Leben möglich ist, kommt es auch hier seit Beginn des Bürgerkriegs wiederholt zu Schießereien und Bombenangriffen. Fast jeden Tag sind Tote und Verletzte zu beklagen.

Die angespannte Sicherheitslage hat Auswirkungen auf die gesamte syrische Bevölkerung. Die Grundversorgung der Bevölkerung gestaltet sich zunehmend schwierig. Die medizinische Versorgung in Syrien ist weitgehend zusammengebrochen. Die Hälfte der Krankenhäuser wurde zerstört, nur wenige Kliniken funktionieren noch. Medikamente sind Mangelware. 25 Prozent der Schulen existieren nicht mehr, zwei Millionen Kinder bekommen keinen Unterricht. Die Preise sind explodiert.

Ganzheitliche Unterstützung für alle Mitglieder der Gemeinde

  • Helfen Sie Kindern in Syrien!

    Schenken Sie Kindern im Bürgerkriegsland eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Syrien - helfen Sie mit Ihrer Spende!

     Jetzt helfen!