SOS-Kinderdorf Gracanica

SOS-Kinderdorf ist seit 1998 in Gracanica tätig. Die Provinzstadt Gracanica liegt im Nordosten Bosniens etwa 200 Kilometer von Sarajevo entfernt. Das Kinderdorf wurde etwa drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt errichtet.

Die Region leidet schwer an den Folgen des Krieges


Balanceakt auf einer Wippe (Foto:K.Ilievska)

Gracanica liegt im bosnischen Distrikt Tuzla und ist eine historische Stadt, die in der Vergangenheit für ihre Handwerkskunst bekannt war. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts galt sie als aufgrund der zehn Moscheen und der Vielzahl an Schulen und Bibliotheken als kulturelles Zentrum der Region. In der Gegend sind diverse Industriezweige angesiedelt, darunter zahlreiche Kohlebergwerke und das größte Kraftwerk des Landes. Bis zu ihrer Schließung im Jahr 2003 boten die Salzbergwerke und Salinen vielen Menschen Arbeit und Beschäftigung.

In der Gemeinde Gracanica leben etwa 55 000 Menschen, die Stadt selbst hat ca. 12 700 Einwohner. Die Mehrheit der Bevölkerung sind Bosnier. Zu den größten Minderheiten zählen Serben, Kroaten und Roma.

Im Bosnienkrieg wurden weite Teile des Landes verwüstet. Nach Kriegsende kamen internationale Organisationen in die Region, um das soziale Netz und die Infrastruktur wieder aufzubauen. Auch das Flüchtlingskommissariat der UN setzte sich für die Vertriebenen, darunter auch für zahlreiche verlassene Kinder ein.

SOS-Kinderdorf bietet Kindern ein liebevolles Zuhause

Gracanica war das zweite SOS-Kinderdorf in Bosnien-Herzegowina. Durch den dreijährigen Bosnienkrieg von 1992 bis 1995 hatten viele Kinder die elterliche Fürsorge verloren. Die Region hat sich noch lange nicht von den Folgen des Krieges erholt, der so viele Menschen in wirtschaftliche und soziale Not gebracht hatte.

Unsere Arbeit in Gracanica


Du bist dran! (Foto: S.Gubelic)

SOS-Kinderdorf unterstützt seit 1998 Kinder und junge Menschen in der Region. Bis zu 78 Kinder ohne elterliche Fürsorge finden in 12 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Die Kinder besuchen die nahegelegenen Schulen und erfahren in einer fürsorglichen Umgebung Schutz und Geborgenheit.

Junge Menschen, die ihren SOS-Familien entwachsen, ziehen in unser Jugendprogramm in der Stadt Tuzla etwa 50 km von Gracanica entfernt. Bis zu 34 Jugendliche leben hier in betreuten Wohngemeinschaften, während sie eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren. Unter der Aufsicht ausgebildeter Fachkräfte können sie Zukunftsperspektiven erarbeiten, lernen Verantwortung zu übernehmen und zunehmend eigene Entscheidungen zu treffen. Sie werden ermutigt, Teamgeist zu entwickeln, Kontakte zu Freunden und Verwandten aufzubauen und mit den zuständigen Behörden und potenziellen Arbeitgebern umzugehen.
 


 

  • Hilfe für Kinder in Not

    Die SOS-Kinderdörfer engagieren sich in 36 europäischen Ländern für verlassene und sozial benachteiligte Kinder. Helfen Sie mit Ihrer Spende oder Patenschaft!

     Jetzt helfen!