SOS-Kinderdorf Bicesse

Das erste portugiesische SOS-Kinderdorf entstand in Bicesse bei Estoril, etwa 25 km von der Landeshauptstadt Lissabon entfernt. Es liegt leicht erhöht in den Hang gebaut und bietet einen eindrucksvollen Blick auf den Atlantik und den Berg, an dessen Fuß der malerische Ort Sintra gelegen ist.

Das SOS-Kinderdorf besteht aus den Familienhäusern, dem Dorfleiterhaus, dem Gemeindehaus, einem Verwaltungsgebäude und einer Wäscherei. In einem Doppelhaus sind die größeren Mädchen, die nicht mehr bei der Familie leben und auf die Selbstständigkeit vorbereitet werden, untergebracht. Der dorfeigene SOS-Kindergarten und das SOS-Sozialzentrum mit Kindertagesstätte stehen auch den Kindern aus der Nachbarschaft offen. Die schulpflichtigen Kinder besuchen die Schulen in der Umgebung. Für die Jugendlichen, die in Ausbildung stehen, wurde in Lissabon ein Jugendhaus eingerichtet.

  • Hilfe für Kinder in Not

    Die SOS-Kinderdörfer engagieren sich in 36 europäischen Ländern für verlassene und sozial benachteiligte Kinder. Helfen Sie mit Ihrer Spende oder Patenschaft!

     Jetzt helfen!