Aktuelle Nachrichten aus Asien

Ganz nah am Geschehen: Aktuelle Nachrichten informieren Sie über die weltweite der SOS-Kinderdörfer in Asien. Unsere News halten Sie immer auf dem Laufenden.

  • Bangladesch: 400.000 Rohingya-Kinder bedroht

    14.11.2017 - Keine Nahrung, kein Wasser – und kaum Schutz vor Missbrauch, Ausbeutung und Menschenhandel: Etwa 600.000 Rohingya sind vor der Gewalt in Myanmar seit Ende August nach Bangladesch geflohen, 60 Prozent von ihnen sind Kinder. Mehr
  • Syrien: Eine Zuflucht für Kriegswaisen

    25.10.2017 - Die ersten Kriegswaisen sind eingezogen: Unser neues SOS-Kinderdorf in Syrien hat seine Pforten geöffnet. Mehr
  • Vom Krieg traumatisiert: Syriens verwundete Kinderseelen

    28.09.2017 - Die Ausstellung "Die Stille nach der Katastrophe" in Hamburg zeigt eindrucksvoll, was allein ein Gesichtsausdruck über das Leben eines Kindes verraten kann, das der Krieg grausam getroffen hat. Für die Schau war der Fotograf und Pulitzerpreisträger Daniel Etter in Einrichtungen der SOS-Kinderdörfer in Syrien unterwegs. Mehr
  • Flutkatastrophe in Südasien

    Flutkatastrophe in Südasien

    07.09.2017 - Über 1.500 Menschen sind seit Beginn der Monsunzeit im Juni in Nepal, Indien und Bangladesch ums Leben gekommen. Die Einrichtungen der SOS-Kinderdörfer in den Katastrophengebieten blieben verschont. Die Nothilfe für Flutopfer läuft an. Mehr
  • Die SOS-Kinderdörfer fordern eine Allianz für die psychologische Betreuung syrischer Kinder. Foto: Abdalkader Al-Fayad

    Syrien: "Kalifat" zerbricht

    04.09.2017 - Die IS-Hochburg Rakka in Syrien steht kurz vor dem Fall, ein Ende des Leids ist für tausende Kinder der Stadt nicht in Sicht. Die SOS-Kinderdörfer fordern Allianz für psychologische Betreuung. Mehr
  • Katharina Ebel - Welttag humanitäre Hilfe

    Interview zum Welttag der humanitären Hilfe

    18.08.2017 - Katharina Ebel, Nothilfekoordinatorin der SOS-Kinderdörfer, war bis vor wenigen Wochen in Syrien und dem Irak tätig. Am „Welttag der Humanitären Hilfe“ spricht sie über die Risiken und Glücksmomente ihrer Arbeit. Mehr
  • Verschleppt vom IS: Tausende Kinder und Frauen weiter vermisst

    01.08.2017 - Drei Jahre nach dem IS-Angriff auf die Jesiden im Nordirak werden noch immer über 3.000 Menschen vermisst. Die meisten von ihnen sind Kinder und Frauen. Mehr
  • Traumatherapie im Nordirak: "Da laufen bei allen die Tränen"

    22.06.2017 - Katharina Ebel von den SOS-Kinderdörfern spricht im Interview über die traumatisierten jesidischen Kinder, die im Flüchtlingscamp Khanke Hilfe erhalten. Mehr
  • Nordirak: Häufige Selbstmorde unter jesidischen Frauen und Kindern

    20.06.2017 - Der blutige Kampf um Mossul geht in die entscheidende Phase. Die SOS-Kinderdörfer leisten im Nordirak Nothilfe für schwer traumatisierte jesidische Flüchtlingskinder und -Frauen. Mehr
  • Nordirak: Versklavt, vergewaltigt, verwaist

    07.06.2017 - Sie wurden als menschliche Schutzschilde, Soldaten oder Sexsklavinnen missbraucht: Tausende jesidische Kinder sind durch den IS-Terror schwer traumatisiert. Die SOS-Kinderdörfer haben ein psychosoziales Pilotprojekt in Dohuk gestartet. Mehr