Oliver Mommsen: Einsatz für berufliche Bildung

Tatort-Kommissar und SOS-Botschafter Oliver Mommsen versucht sich als Friseurlehrling

01.03.2018 - Tatort-Kommissar und langjähriger SOS-Botschafter Oliver Mommsen macht sich gemeinsam mit den SOS-Kinderdörfern stark für berufliche Bildung – und wurde dafür einen Tag lang Friseurlehrling.

 

Vorurteile gegenüber einem Beruf? Wer kennt das nicht? Um ein Zeichen für die Ausbildung im dualen System zu setzen, stellte sich Tatort-Kommissar Oliver Mommsen als Azubi für einen Tag zur Verfügung. Am 14. Februar besuchte er den Friseursalon Haarphilosophie in Potsdam.

Anlass des Besuchs war ein Gewinnspiel im Rahmen des Tags der Bildung am 8. Dezember. Die Initiatoren des Aktionstags, die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, der Stifterverband und die SOS-Kinderdörfer weltweit wollten gemeinsam mit dem Schauspieler zeigen, dass hinter Ausbildungsberufen viel mehr steckt, als man denkt. Denn trotz Azubimangels, Akademisierung oder fehlender Ausbildungsreife bewährt sich die berufliche Bildung als gleichwertige Alternative zur akademischen Ausbildung. Auch Tatort-Kommissar und langjähriger SOS-Botschafter Oliver Mommsen unterstützt den Tag der Bildung.

Auszubildende im dritten Lehrjahr Annalena Hentschel (20) mit Oliver Mommsen Foto: SOS-Kinderdörfer weltweit/Sylvia Chybiak

Gewinner des Wettbewerbs, der über die sozialen Medien ausgerufen wurde, waren die Auszubilden des Friseursalons Haarphilosophie in Potsdam. "Meine Azubis schenken unseren Kunden eine Auszeit vom Alltag. Sie sind mit Liebe, Leidenschaft, Ehrgeiz und Fleiß dabei. Handwerk kann jeder lernen … Leidenschaft hat man im Herzen!", so Inhaberin Katja Trowe. Auch Oliver Mommsen zeigte sich beeindruckt von den Erlebnissen seines Probetags im Salon. "Ich war überrascht, wie vielseitig und abwechslungsreich der Beruf ist. Mir war gar nicht klar, wie groß die Verantwortung ist, die schon die Auszubildenden übernehmen", staunte Oliver Mommsen.

Was ist der Tag der Bildung?

Jeder Mensch soll die Chance erhalten, das Beste aus seinen Begabungen und seinem Leben zu machen. Unabhängig von seiner Herkunft oder seinem sozialen Hintergrund. Der Tag der Bildung rückt Bildung als eine zentrale Antwort auf Herausforderungen wie Digitalisierung und Internationalisierung, demographischer Wandel, Demokratieförderung und Integration, Fachkräftemangel sowie internationale Wettbewerbsfähigkeit in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Der Stifterverband, die SOS-Kinderdörfer weltweit und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung haben sich 2015 zusammengeschlossen, um gemeinsam zu mehr Bildungschancen beizutragen. Dazu initiierten sie unter anderem den Tag der Bildung, der am 08. Dezember 2017 zum dritten Mal stattfand und sich dem Thema "Berufliche Bildung" widmete. Erfahren Sie hier mehr zum Tag der Bildung.