SOS-Kinderdorf auf dem Mond

Kein Sauerstoff zum Atmen, kein Baum zum Klettern, Meteoritenkrater soweit das Auge reicht. Kinderfreundlich ist etwas anderes! Deshalb wagen wir den großen Schritt und starten ein außerirdisches Pilotprojekt: ein SOS-Kinderdorf auf dem Mond.
Foto: Pixabay / Fotomontage
Ein SOS-Kinderdorf auf dem Mond? Das ist natürlich ein Aprilscherz. Diese Szene bleibt glücklicherweise – vorerst – Zukunftsmusik. Foto: Pixabay / Fotomontage

April, April! Natürlich eröffnen wir kein Kinderdorf auf dem Mond. Wir werden nur dort aktiv, wo Kinder dringend und langfristig Hilfe brauchen – aktuell in 572 SOS-Kinderdörfern auf allen Kontinenten des blauen Planeten.

In einem dieser Kinderdörfer lebt allerdings ein Junge, der es vielleicht eines Tages schaffen wird, ins All zu fliegen: Der 11-jährige David aus Nigeria. Er träumt davon, Astronaut zu werden. Und dabei hatte er bis vor wenigen Jahren überhaupt keine Träume …

Als David sieben war, starb seine Mutter bei der Geburt eines zweiten Kindes. Sein Vater war bereits Jahre zuvor gestorben. Davids Großmutter war überfordert mit dem Jungen – hungrig, schwach und mit zerrissenen Kleidern musste sie ihn zur Schule schicken. Als das Sozialamt davon erfuhr, brachten sie David in das SOS-Kinderdorf in Jos.

Der Beste in seinem Jahrgang

David bei einer Preisverleihung in seiner Schule: Sein Lehrer und SOS-Mutter Victoria sind stolz auf ihn.

Heute ist David wieder voller Leben – und er ist so gut in der Schule, dass er ein Vorbild für seine Freunde geworden ist. Er ist der Beste in seinem Jahrgang und er erhielt Auszeichnungen für Mathematik, Computerwissenschaften und Wirtschaft. "David ist so stark und er hat eine liebevolle Persönlichkeit", schwärmt seine SOS-Mutter Victoria von ihm.

David greift nach den Sternen

Wenn man David fragt, wovon er träumt, muss er nicht lange überlegen: "Bevor ich ins SOS-Kinderdorf und die SOS-Schule kam, hatte ich keine Träume. Aber heute weiß ich, was ich mal machen möchte – ich möchte Astronaut werden und dann andere zu Astronauten ausbilden!"

Ob David wirklich einmal ins All fliegt, können wir nicht voraussehen. Aber so viel ist sicher: Er wird es weit schaffen!

Jetzt SOS-Pate werden!

Als SOS-Pate können Sie ein Schicksal ändern. Helfen Sie einem Kind, wieder zu träumen.

 Jetzt helfen!