Laufen für Liberia mit Michael Jentzsch

Michael Jentzsch wuchs als Sohn von Entwicklungshelfern im westafrikanischen Liberia auf. Dort lernte er Ben, einen einheimischen liberianischen Jungen, kennen. Sie wurden beste Freunde, doch durch den Ausbruch des Bürgerkrieges musste Jentzschs Familie fliehen. Ben und Michael wurden getrennt und versuchten verzweifelt, einander wieder zu finden.
Michael und Ben - eine Freundschaft mit langer Geschichte.
Diese Geschichte beschreibt Michael Jentzsch in seinem Buch "Blutsbrüder", das die Grundlage bildet für seine Schulbesuche. Seit 2013 widmet er diese Vorträge den SOS-Kinderdörfern. "Ich habe in Liberia gesehen, wie nachhaltig und effektiv sich die Kinderdörfer für die Kinder und das Land einsetzen. Das hat mich überzeugt."
Infomappe "Laufen für Liberia" (PDF - 5,1 MB)




 

Laufen für Liberia

Schulen können die SOS-Kinderdörfer in Liberia mit dem Sportprogramm "Laufen für Liberia" unterstützen. Hier können Sie Informationen und Materialien rund um die Organisation eines Laufs an Ihrer Schule herunterladen.