BorgWarner Turbo Systems packt mit an

Hilfe für Kinder in Not

Gemeinsam Kindern und Jugendlichen den Weg in ein selbstbestimmtes, glückliches und chancenreiches Leben ebnen – dieses Ziel verfolgt BorgWarner Turbo Systems zusammen mit den SOS-Kinderdörfern im Rahmen einer umfassenden, global angelegten Partnerschaft. Das Engagement kommt sowohl von den Mitarbeitern als auch vom Unternehmen selbst.
Engagierte Mitarbeiter von BorgWarner schulen Jugendliche aus den SOS-Projekten in Sarajevo, Bosnien. Foto: BorgWarner Turbo Systems

BorgWarner Turbo Systems setzt bei seiner Unterstützung der Arbeit der SOS-Kinderdörfer nicht nur auf die bedeutende finanzielle Hilfe. Ebenso wichtig ist es der Firma, vor Ort direkt etwas zu bewirken. Daher wurde ein gemeinsames Herzensprojekt in Sarajevo, Bosnien zum Startschuss der Partnerschaft umgesetzt. Dort hat Frédéric Lissalde, ehemals President und General Manager von BorgWarner Turbo Systems, seit Januar 2018 Executive Vice President and Chief Operating Officer (COO) der Muttergesellschaft BorgWarner Inc., gemeinsam mit Barbara Keller, Global Program Manager SOS Children’s Villages Project und acht weiteren sehr engagierten Mitarbeitern des Unternehmens eine Gruppe SOS-Jugendlicher im Bereich Teamwork geschult. Jährlich soll es nun ähnliche Leuchtturmprojekte geben. Sowohl die Führungsebene des Unternehmens als auch ausgewählte Mitarbeiter sollen daran teilhaben.

Unterstützung auch auf lokaler Ebene

Mitarbeiter von BorgWarner in Thailand erlaufen beim "Turbo-Run" in Rayong Spenden für thailändische SOS-Kinder. Foto: BorgWarner Turbo Systems

"BorgWarner Turbo Systems und die SOS-Kinderdörfer sind ideale Partner, da nahezu alle unserer 15 Einrichtungen rund um den Globus in der Nähe eines Dorfes liegen. Dadurch hat der Großteil unserer Mitarbeiter die Chance, das in ihrer Nachbarschaft liegende SOS-Kinderdorf auf verschiedene Arten und Weisen zu unterstützen", sagt Frédéric Lissalde, Executive Vice President and Chief Operating Officer (COO), BorgWarner Inc. "Diese Partnerschaft ist uns sehr wichtig und wir freuen uns auf eine gute und lang anhaltende Zusammenarbeit."

Soziales Engagement wird gelebt

Auch die SOS-Kinderdörfer begeistert die Kooperation. "Weltweit packen BorgWarner Turbo Systems Mitarbeiter in unseren SOS-Einrichtungen mit an. Diese tatkräftige Unterstützung freut mich sehr. Auch dass sich die Unternehmensführung direkt vor Ort aktiv beteiligt, ist etwas ganz Besonderes. Hier wird soziales Engagement wirklich gelebt. Ebenso sind die SOS-Kinderdörfer natürlich sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung von Unternehmens- und Mitarbeiterseite", sagt Nadja Malak, Leiterin Unternehmenspartner SOS-Kinderdörfer weltweit.

Kreative Ideen der BorgWarner Turbo Systems Mitarbeiter

Die Turbo Systems-Sparte des Unternehmens eröffnet ihren Mitarbeitern zudem noch weitere Möglichkeiten, die SOS-Kinderdörfer weltweit zu unterstützen. So können die Angestellten Spendenkampagnen planen und lokale Projekte selbst organisieren.

Unternehmen verdoppelt die Spenden ihrer Mitarbeiter

Die Mitarbeiter der weltweiten Unternehmensstandorte sind durch unterschiedlichste Aktionen für das jeweils ausgewählte SOS-Kinderdorf ihrer Region engagiert. Beispielsweise haben die Angestellten Spendengelder beim globalen "Turbo Run" für "ihr" Kinderdorf erlaufen. Außerdem sind sie darum bemüht, durch selbst organisierte Kuchenverkäufe und Flohmärkte sowie andere kreative Mitarbeiteraktionen möglichst viele Spenden zu generieren. BorgWarner Turbo Systems verdoppelt nämlich alle privaten Spenden der Mitarbeiter an die SOS-Kinderdörfer.