Geburtstagskinder helfen SOS

Am 25. April 2019 feiern die SOS-Kinderdörfer ihren 70. Geburtstag. Um uns in den vergangenen Jahrzehnten bei der wichtigen Arbeit für Kinder zu unterstützen, haben immer wieder Menschen ihren eigenen Geburtstag in den Dienst unserer Sache gestellt. So auch Angelika und Dieter Bartsch, die an ihren Geburtstagen auf Geschenke verzichten und Freunde und Bekannte um Spenden für SOS bitten.
Angelika und Dieter Bartsch unterstützen seit vielen Jahren die SOS-Kinderdörfer weltweit. Foto: privat

Als Angelika und Dieter Bartsch im Jahr 2006 das erste Mal ein Jubiläum zugunsten von SOS feierten, war es genau genommen gar kein Geburtstag. Aber es handelte sich um ein mindestens ebenso freudiges Ereignis. Das Paar feierte seine Silberne Hochzeit, oder wie es Frau Bartsch formuliert: "25 Jahren zuvor wurde ich die Nelke im Knopfloch meines Mannes." Kennengelernt hatten sich die beiden beim Skiurlaub in Süddeutschland. Danach haben sie fast die ganze Welt bereist. Dieter Bartschs Beruf als Diplomingenieur führte sie nach Ostasien, Nord- und Westafrika sowie in mehrere Länder Europas. In Singapur, Vietnam und Japan haben sie beispielsweise ebenso gelebt wie in Ägypten, Kamerun und Schottland. Angelika Bartsch hatte zuvor viel Zeit in den USA verbracht, wo sie erfolgreich im Finanzwesen international tätig war.

"Wir helfen anderen, wenn sie Hilfe brauchen"

Es gibt vieles, das die beiden verbindet. Unter anderem haben sie immer einen Grundsatz konsequent gemeinsam verfolgt. "Wir helfen anderen, wenn sie Hilfe brauchen. Darüber sind wir uns immer einig gewesen", erzählt Angelika Bartsch. Das Paar hat sich stets engagiert. Sei es, dass sie Wohltätigkeitsveranstaltungen organisiert, sich ehrenamtlich betätigt oder direkt gespendet haben. "Wir wollen es für den guten Zweck knistern lassen", scherzt die 72-Jährige.

Schon einige Male haben sie es nun schon für SOS knistern lassen. An Geburtstagen verzichten sie auf Geschenke und bitten stattdessen ihre Gäste das aufgestellte SOS-Spendenhäuschen zu füllen. Damit wird eine Hermann-Gmeiner-Schule unterstützt. "Nichts ist besser für Kinder als eine gute Erziehung und Bildung", meint Angelika Bartsch.

Zuletzt feierte Dieter Bartsch seinen 80. Geburtstag für SOS. Das Paar versteht es zu feiern. "Wir tanzen beide. Nicht nur an Geburtstagen. Ein schöner Boogie-Woogie hält einen fit und macht großen Spaß."

Die SOS-Kinderdörfer sagen hiermit allen Geburtstagsspendern ein herzliches Dankeschön – diesmal quasi von Geburtstagskind zu Geburtstagskind!