Kreativkreis bastelt seit Jahrzehnten für SOS

Herta Bitzer und die Frauen vom Kreativkreis unterstützen seit Jahrzehnten das argentinische SOS-Kinderdorf Oberá. Das ganze Jahr über basteln sie Schönes und Besonderes, das sie beim Weihnachtsmarkt im Gemeindesaal St. Sebastian zugunsten von SOS zum Kauf anbieten.
Herta Bitzer und Damen des Kreativkreises
Herta Bitzer (zweite von rechts) und Damen des Kreativkreises bei Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt.

Wer Herta Bitzer in diesen Tagen ans Telefon bekommen möchte, braucht einen langen Atem. Denn so kurz vor dem alljährlichen Weihnachtsmarkt am 1. Advent ist bei der 75-Jährigen Hochsaison. Die finalen Vorbereitungen müssen getroffen werden. Der Saal will dekoriert und die letzten Stücke gebastelt und gebacken werden.

Vorbereitungen beginnen früh

Doch eigentlich beginnt das Ganze schon viel früher. Denn Herta Bitzer und die anderen Damen vom Kreativkreis treffen sich das ganze Jahr über, um zu basteln und allerlei Schönes für den Bazar am ersten Advent herzustellen. Einmal wöchentlich kommen die Damen zusammen. "Wir kennen uns schon lange und sind über die Jahre gute Freundinnen geworden", erzählt Herta Bitzer. Mehr als 30 Jahre gibt es den Kreativkreis in der Nordweststadt in Frankfurt am Main nun schon.

Stofftiere auf dem Weihnachtsbazar
Adventskränze gebastelt vom Kreativkreis
Ob Stofftiere oder Adventskränze - die Vielfalt der Produkte, die von den Damen des Kreativkreises hergestellt werden, ist groß.

Auch in diesem Jahr war der Weihnachtsbazar wieder ein voller Erfolg. Ob Kuchen, Stollen, Eierlikör, Rumtopf oder Schmalz – die Leckereien fanden reißenden Absatz. Auch Dauerbrenner wie liebevoll gestalteten Gruß- und Glückwunschkarten sowie selbstgestrickte Socken kamen abermals gut an. Vom Dinkelkissen bis hin zur Ringelblumensalbe haben die Damen alles im Programm.

Erlöse für SOS-Kinderdorf in Argentinien

Die Hälfte des Erlöses spendet der Kreativkreis seit Jahrzehnten nun an das SOS-Kinderdorf Oberá in Argentinien. "Wir freuen sehr darüber, dass wir direkt erfahren, was mit unserer Spende geschieht", sagt Herta Bitzer. Regelmäßig bekommen die Damen Post aus dem Kinderdorf. Ein Gemeindemitglied hat das Dorf sogar schon einmal besucht und sich von der Wirkung der SOS-Arbeit vor Ort selbst überzeugt.

Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Nach dem 1. Advent haben die Damen vom Kreativkreis auch endlich wieder Zeit sich um andere Dinge zu kümmern und ein bisschen Luft zu holen. Im neuen Jahr geht's wieder weiter – mit Basteln, Kaffeetrinken und guten Gesprächen unter Freundinnen.