13. Dezember 2019 | NEWS

SOS-Kinderdörfer im TV

Sender PLANET zeigt im Dezember Dokumentarfilme über die weltweite SOS-Hilfe

Der Dokumentationssender PLANET zeigt im Dezember eine umfangreiche Filmreihe über die Arbeit der SOS-Kinderdörfer weltweit. Damit setzen die SOS-Kinderdörfer und PLANET ihre erfolgreiche Kooperation, die seit 2012 besteht, fort.

Die Dokumentarfilme wurden von den SOS-Kinderdörfer weltweit in Zusammenarbeit mit renommierten Regisseuren produziert und werden das erste Mal im Fernsehen gezeigt. Begleitet wird die Programmierung von einer SOS-Spotkampagne. Damit unterstützt PLANET die Arbeit der unabhängigen Hilfsorganisation, die in 137 Ländern tätig ist.

Erwin Stadler ist SOS-Kinderdorfkind der ersten Generation. Er freut sich sehr nach so vielen Jahren zurück ins SOS-Kinderdorf nach Moosburg zu reisen. Kurz-Doku: Zurück zu dem Wurzeln - Ein SOS-Kind der 1. Generation – 19.12.2019, 19.40 Uhr

Filme über Libanon, Senegal und Bolivien

Als deutsche Erstausstrahlung sind zwei Filme über den Libanon zu sehen. Die Dokumentation Musik verbindet Kulturen (14.12., 21.15 Uhr) begleitet die renommierte Cellistin Raphaela Gromes und den Pianisten Julian Riem bei einem Besuch im SOS-Kinderdorf Sferai im Libanon, wo die beiden deutschen Musiker mit SOS-Kindern ein Tanzstück einstudieren. Auch Kriegs-Flüchtlingskinder aus dem Nachbarland Syrien haben in Sferai ein neues Zuhause gefunden. Im Libanon leben fast zwei Millionen Kriegsflüchtlinge aus dem Nachbarland Syrien. Von syrischen Familien und elternlosen Kindern in libanesischen Flüchtlingslagern handelt auch der Film Libanon – Mit den Nachbarn durch die Krise (14.12., 21.45 Uhr).

Filme aus dem Senegal und dem Libanon

Senegal – Wege aus der Armut (15.12., 21.15 Uhr) zeigt die Sozial- und Bildungsarbeit der SOS-Kinderdörfer in dem westafrikanischen Land, in dem das Durchschnittsalter der Bevölkerung bei 19 Jahren liegt. Die Dokumentation Zwischen Armut und Gewalt – Hilfe für Familien in Bolivien (15.12., 21.45 Uhr) führt ins ärmste Land Südamerikas. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind seit 1968 in Bolivien tätig. Schwerpunkt liegt heute in der Sozialarbeit mit dem Ziel, Familien zu stärken.

Kurzfilmreihe

Eine Kurzfilmreihe vom 16. bis zum 20. Dezember, jeweils ab 19.40 Uhr, startet mit der Dokumentation Mittelamerika – Kinder und Familien auf der Flucht. In vielen Ländern Lateinamerikas ist die Zivilgesellschaft zerbrochen, herrschen Korruption und Gewalt - so brutal, dass Familien und Kinder ihr Zuhause verlassen. Erstes Ziel sind nach wie vor die USA. Weitere Filme begleiten den Tatort-Star Ferdinand Hofer ins SOS-Feriencamp Caldonazzo, führen ins SOS-Kinderdorf Faridabad in Indien, zeigen, wie sich die SOS-Kinderdörfer für Kinder und Familien in Sri Lanka einsetzen, die immer noch unter den Nachwirkungen des Bürgerkriegs leiden, und treffen Erwin Stadler, ein SOS-Kinderdorfkind der ersten Generation. 
„Seit Jahren unterstützen wir die wertvolle Arbeit der SOS-Kinderdörfer weltweit und wollen unsere Zuschauer für das wichtige soziale Anliegen der Organisation sensibilisieren, sagt Alexander Trauttmansdorff, Geschäftsführer der HIGH VIEW, die PLANET betreibt. „Die Ausstrahlung der hochwertig produzierten Filme ist Teil unserer Verantwortung, die wir als Dokumentationssender wahrnehmen wollen.“
„Die SOS-Kinderdörfer helfen Kindern und Familien in allen Teilen dieser Erde. Wir freuen uns sehr, dass wir dank PLANET einem breiten Publikum unsere Dokumentarfilme zeigen und damit auf unsere weltweite Hilfe aufmerksam machen können“, sagt der Vorstandsvorsitzende der SOS-Kinderdörfer weltweit, Dr. Wilfried Vyslozil. „PLANET ist der perfekte Medien-Partner für unsere hochwertigen Dokumentationen. Wir freuen uns sehr über diese nachhaltige Kooperation.“

SOS-TV auf Planet:


SOS-TV – Die Programme im Überblick:

Langfilmreihe (Deutsche Erstausstrahlung)

Kurzfilmreihe (Deutsche Erstausstrahlungen)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)