Bildergalerie: Was wir träumen

Theaterprojekt mit jungen Flüchtlingen aus dem Clearing-house Salzburg

 


Die jungen Flüchtlinge führen ein Theaterstück auf, das von ihrem Leben erzählt.
Sie kommen aus Afghanistan, Pakistan und Syrien, aus Ghana, Nigeria und Somalia. Was sie verbindet - sie sind als Jugendliche aus ihren Herkunftsländern geflüchtet, alleine, ohne Familienanschluss. Sie warten auf Asyl und leben in völliger Ungewissheit über ihre Zukunft. Was sie mitgebracht haben, sind Ängste und Erfahrungen von Krieg, Bedrohung und Verlust. Aber auch die Sprache, die Musik, die Farben und Gerüche ihrer Länder und Kulturen. Und Hoffnungen, Träume und Sehnsüchte, Lust auf Spaß und die Vorstellung einer Zukunft in Frieden.

 

"Was wir träumen" ist ein Theaterprojekt, bei dem jugendliche Flüchtlinge aus dem SOS-Clearing-house Salzburg auf der Bühne stehen. Zusammen mit dem Ensemble der theater(Off)ensive Salzburg führen sie ein Stück auf, das von ihrem Leben erzählt: eine Collage von Spielszenen, Musik und Texten, lose verbunden und fragmentiert wie das Leben der jungen Flüchtlinge, das von Unsicherheit und Improvisation bestimmt ist.

Fotostrecke von der Premiere

Am 15. Mai 2011 war in Salzburg Premiere. Besuchen Sie unsere Fotostrecke (Fotos: Michael Maro Walter):

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)