01. Januar 0001 | PROJEKT

Arbeit - Hoffnung - Perspektiven

SOS-Ausbildungsprogramm auf dem Balkan

Seit dem Zerfall Jugoslawiens kämpfen die Balkanländer mit großer Armut und hohen Arbeitslosenzahlen. Besonders schwierig ist die Arbeitssuche für Jugendliche, die aus armen Verhältnissen kommen und einen niedrigen Bildungsgrad haben. Hier setzt das neue SOS-Ausbildungsprogramm gezielt an.

Wer einer gesellschaftlichen Randgruppe angehört und nur wenig Schulbildung vorweisen kann, hat kaum Chancen auf eine gute Arbeitsstelle. Schon gar nicht, wenn die Arbeitslosigkeit im Land allgemein sehr hoch ist.

Erschwerend kommt hinzu, dass Jugendliche und junge Erwachsene aus problematischen Verhältnissen oft wenig Selbstvertrauen haben und sich wertlos fühlen. Viele von ihnen glauben sogar, sie hätten es nicht verdient, einen Job zu finden. Außerdem fallen sie oft durch jegliches Raster der staatlichen Arbeitsförderung.

Hier setzt die Hilfe von SOS gezielt an: An unserem neuen SOS-Ausbildungsprogramm auf dem Balkan sollen über einen Zeitraum von drei Jahren 1.600 junge Erwachsene im Alter von 16 bis 35 Jahren aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Nordmazedonien und Serbien teilnehmen, um ihre Chancen auf dem lokalen Arbeitsmarkt zu verbessern.

Das Programm beschränkt sich nicht nur auf die reine Stellenbeschaffung, sondern trägt in besonderem Maße auch zur psychosozialen Stabilisierung der Teilnehmenden bei. Denn nur wer Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten hat, ist in der Lage sich auf einer Arbeitsstelle zu bewähren und zu einem aktiven Mitglied der Gesellschaft zu werden.

Eindrücke unserer Arbeit vor Ort

Ihre Hilfe zählt!

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert das SOS-Ausbildungsprogramm auf dem Balkan. Die SOS-Kinderdörfer weltweit tragen ein Viertel der Kosten und das Ministerium übernimmt drei Viertel der Projektausgaben. Ihre Spende wirkt somit vierfach

 

Geben Sie jungen Menschen eine Zukunft!

Ihre Spende ermöglicht Jugendlichen Zugang zu Ausbildung und Arbeit. Und das BMZ vervierfacht Ihren Beitrag sogar!

 

SOS-Programme auf dem Balkan

 

Mit 6 SOS-Kinderdörfern und Programmen der Familienhilfe an 15 Standorten leisten die SOS-Kinderdörfer auf dem Balkan breit gefächerte Hilfe für Kinder, Jugendliche und Familien in Notsituationen. Erfahren Sie mehr über die SOS-Kinderdorfer in

So wirkt Ihre Hilfe

Lernen Sie drei Menschen kennen, die mit Hilfe der SOS-Ausbildungsprogramme neue Perspektiven gefunden haben:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)