SOS-Kinderdorf Oberá

Misiones - einst gelobtes Land für europäische Einwanderer - ist aufgrund des Niedergangs der Landwirtschaft der letzten Jahrzehnte und seiner Grenznähe zu einer der ärmsten und gefährlichsten Provinzen in Argentinien geworden. Mit über 46 Prozent sind die Armutsraten mehr als viermal so hoch wie im Landesdurchschnitt. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung in der Region ist arbeitslos. Die Armut treibt viele Menschen in den Drogenhandel und in die Prostitution.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Erfahren Sie mehr

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)