SOS-Kinderdorf Mogilev

Wie wir helfen
Weitere Daten & Fakten

SOS-Kinderdorf nahm seine Aktivitäten in Weißrussland nach der nuklearen Katastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 auf. Mogilev wurde 2009 der landesweit dritte Standort unser Organisation. Das Gebiet um Mogilev wurde durch den radioaktiven Niederschlag schwer verseucht. Die Regierung hat einige Initiativen zur Unterstützung notleidender Familien ins Leben gerufen.

Weiter Lesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)