Tag der Bildung

Am 8. Dezember feiern wir deutschlandweit Bildung. Machen Sie mit!

Der Arbeit von Stifterverband, den SOS-Kinderdörfern weltweit und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, der BildungsChancen gGmbh und der Baden-Württemberg Stiftung liegt ein zentraler Gedanke zugrunde: Jeder Mensch soll die Chance erhalten, das Beste aus seinen Begabungen und seinem Leben zu machen – unabhängig von Herkunft oder sozialem Hintergrund. Deshalb haben wir 2015 gemeinsam den Tag der Bildung ins Leben gerufen, der jährlich am 8. Dezember stattfindet. 

Bildung ist ein entscheidender Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben. Dabei bedeutet Bildung mehr als Schule. Von der Persönlichkeitsbildung der Kinder über die Förderung Jugendlicher bis hin zur Weiterbildung Erwachsener – Bildung kann viele Formen annehmen.  

Es ist nicht damit getan, an den Staat zu appellieren – weder bei uns und erst recht nicht in vielen unterentwickelten Ländern der Welt.

Wir alle können und müssen zu besserer Bildung beitragen.

Wir brauchen mehr und besser ausgebildete Lehrkräfte sowie andere "Bildungsinstitutionen", die Schulen ergänzen können. Nur so können wir allen Menschen in Deutschland und weltweit bestmögliche Bildung zukommen lassen. Dafür braucht es die ganze Gesellschaft. 

Mit dem Tag der Bildung holen wir die Bedeutung und Wirkung von Bildung ins öffentliche Bewusstsein, stoßen gesellschaftliche Diskussionen an und rufen dazu auf, gemeinsam mit guten und innovativen Ideen die Bildungslandschaft aktiv zu gestalten. Weltweit. 

Bildung ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit. 

Die SOS-Kinderdörfer befähigen Not leidende Kinder, Jugendliche und Familien, ihre Zukunft zu meistern – weltweit. Dies tun wir mithilfe vielfältiger Bildungsangebote, die über die bloße Schulbildung weit hinausgehen. Einige Beispiele:  

  • Nur in einem liebevollen Zuhause können Kinder Sozialkompetenz, Selbstbewusstsein und Eigenständigkeit entwickeln. Indem wir in den SOS-Kinderdörfern elternlosen und verlassenen Kindern eine Familie geben und sie von klein auf individuell fördern, legen wir das Fundament für ihren schulischen und beruflichen Erfolg. 

  • Wir unterstützen Jugendliche dabei, ihre Ziele zu erreichen und einen Beruf zu ergreifen – zum Beispiel in unseren zahlreichen Ausbildungszentren oder mit unserer globalen Beschäftigungs-InitiativeYouthCan!  

  • Unterstützung beim Schulgeld, eine Nähmaschine, Hühner für eine Geflügelzucht, ein Weiterbildungskurs – oft bedarf es nicht viel, damit eine Familie den Teufelskreis der Armut durchbrechen kann. In unseren Familienstärkungsprogrammen helfen wir Familien, sich selbst zu helfen.  

  • Mit einem Stipendium ermöglichen wir besonders begabten Jugendlichen aus unseren Programmen eine qualitativ hochwertige Universitätsausbildung. Dadurch erhöht sich ihre Chance auf eine erfolgreiche Zukunft um ein Vielfaches – und sie tragen damit zur Entwicklung ihres Heimatlandes bei. 

  • Wir entwickeln innovative Bildungsprojekte, die an die Gegebenheiten im jeweiligen Land angepasst sind. So haben die SOS-Kinderdörfer in Ghana während der Corona-Krise kurzerhand Schulunterricht in Kirchen gegeben, nachdem die Schulen geschlossen wurden. 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)