Nachrichten zur Entwicklungshilfe

Aktuelles zu Projekten und Entwicklungspolitik

Aktuelle Nachrichten zu Entwicklungsprojekten und entwicklungspolitischem Engagement der SOS-Kinderdörfer: Lesen Sie unsere SOS-News!
  • "Afrikas Kinder müssen Experten ihrer eigenen Probleme werden"

    06.12.2018 - Afrika hängt seit Jahrzehnten am Tropf der Entwicklungshilfe. Der Patient scheint einfach nicht auf die Beine zu kommen, so die Ferndiagnose im Westen. "Wir brauchen eine qualitativ hochwertige Bildung, damit wir unsere Probleme selbst lösen können", sagt Titi Ofei, der Leiter des SOS-Colleges in Ghana. Interview lesen
  • Deutsche finden Entwicklungshilfe wichtig, aber nur wenige wollen spenden

    29.11.2018 - In Sachen Entwicklungshilfe sind die Bundesbürger zwiegespalten: Die Mehrheit findet Entwicklungshilfe wichtig, aber nur wenige wollen dafür spenden. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag der SOS-Kinderdörfer weltweit. Dabei ist die Entwicklungszusammenarbeit vor Ort ausgesprochen wirksam. Mehr
  • Migration: SOS-Kinderdörfer fordern Masterplan für Entwicklung

    10.07.2018 - Heute stellt Innenminister Seehofer seinen "Masterplan Migration" vor. Die SOS-Kinderdörfer fordern die Bundesregierung auf, ihrer humanitären Verantwortung gerecht zu werden und einen Masterplan für nachhaltige Entwicklung auf den Weg zu bringen. Mehr
  • Perspektiven für Gambia beginnen bei Kindern und Jugendlichen

    22.05.2018 - Vor der internationalen Geberkonferenz für Gambia in Brüssel fordern die SOS-Kinderdörfer weltweit die Teilnehmer auf, eine ausreichende finanzielle Unterstützung für die Kinder und Jugendlichen im Land zu gewährleisten. Mehr
  • Digitalisierung in Afrika: Zukunftschance für die Jugend

    17.05.2018 - Mobilfunk und Internet sind in Afrika auf dem Vormarsch. Pilotprojekte der SOS-Kindedörfer begleiten Kinder ins digitale Zeitalter und verbessern so Berufschancen. Zwei unserer ICT-Experten geben Einblicke in ihre Arbeit. Mehr
  • Viertelmilliarde Kinder gehen nicht zur Schule

    21.01.2018 - Weltweit gehen über eine Viertelmilliarde Jungen und Mädchen nicht in die Schule. Vor dem Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos rufen die SOS-Kinderdörfer dringend dazu auf, mehr in Bildung zu investieren. Mehr
  • Agenda 2030: UN-Entwicklungsziele in Gefahr

    28.12.2017 - Entsprechend der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele soll es unter anderem bis 2030 keinen Hunger mehr geben. Die bisherige Umsetzung reicht jedoch nicht aus, um die Ziele, die sich mit Kindern befassen, bis 2030 zu erreichen. Mehr
  • EU-Afrika-Gipfel: Investieren in die Jugend

    30.11.2017 - Vor dem Ende des EU-Afrika-Gipfels in Abidjan appellieren die SOS-Kinderdörfer an die Staats- und Regierungschefs, Investitionen in den Erdteil zu holen. Mehr
  • "YouthCan!": Arbeitsplatz-Initiative für Jugendliche

    16.11.2017 - "YouthCan!": Die SOS-Kinderdörfer starten gemeinsam mit thyssenkrupp Elevator eine Arbeitsplatz-Initiative für Jugendliche in Kolumbien, Brasilien und Indien. Mehr
  • Beseitigung der Armut: "Wir müssen mehr tun!"

    16.10.2017 - Bis zum Jahr 2030 soll kein Mensch auf der Welt mehr in extremer Armut leben. Dieses Ziel hat sich die Weltgemeinschaft gesetzt. "Wir müssen unsere Anstrengungen massiv steigern!", sagt SOS-Pressesprecher Louay Yassin. Mehr