Heimat und Hoffnung für Kinder in Syrien

In einem renovierten Wohnhaus in der Nähe von Damaskus finden Kriegskinder ein neues Zuhause

Ihre Eltern starben auf der Flucht oder sind seit langem vermisst, auch die Spur naher Angehöriger verliert sich in den Wirren des Krieges – sie haben niemanden mehr: 72 Kinder und Jugendliche in den Übergangsheimen der SOS-Kinderdörfer in Syrien darauf, bekommen nun ein dauerhaftes Zuhause. Für sie haben wir das SOS-Haus Sahnaya renoviert. Die ersten Kinder können nun einziehen.
Ein Zuhause für Kriegskinder: Die SOS-Kinderdörfer in Syrien geben elternlosen Mädchen und Jungen eine Familie. Foto: Daniel Etter

Seit Ausbruch des Krieges haben die SOS-Kinderdörfer in Syrien insgesamt drei Übergangsheime eröffnet. Dort haben Kinder und Jugendliche Schutz und Betreuung gefunden, denen der Krieg die Familie zerrissen hat. Von vielen Kindern konnten die Verwandten glücklicherweise wieder ausfindig gemacht werden. 

Doch 72 Kinder und Jugendliche blieben in der Obhut der SOS-Übergangsheime. Sie haben niemanden mehr, zu dem sie zurückkehren könnten. Für sie haben wir ein neues, geborgenes Zuhause geschaffen: das SOS-Haus Sahnaya!

Sahnaya – ein neues Wort für Hoffnung

 

Sahnaya ist ein Randbezirk von Damaskus. Die Sicherheitslage ist gut. SOS-Syrien besitzt hier ein Haus, das allerdings stark renovierungsbedürftig und bislang unbewohnbar war. Dieses Haus haben wir nun instandgesetzt. Damit die Kinder aus den Übergangsheimen hier nach dem bewährten SOS-Kinderdorf-Modell zusammenleben: in einer SOS-Familie mit Geschwistern, umsorgt von ihrer SOS-Mutter. So können die Mädchen und Jungen wieder Halt finden und die Schrecken des Krieges hinter sich lassen. 

Im SOS-Haus Sahnaya sind sechs Wohngruppen entstanden, zusätzlich werden noch zwei Wohnungen in der Nachbarschaft angemietet. Dort werden SOS-Familien mit älteren Kindern wohnen. Und für die Jugendlichen über 14 Jahren und junge Erwachsene entstehen drei separate Wohngruppen.

Mit der Eröffnung des SOS-Kinderdorfes in Saboura bei Damaskus vor zwei Jahren haben wir bewiesen, dass es trotz anhaltenden Krieges möglich ist, eine Insel der Hoffnung zu schaffen. Nun soll das SOS-Haus Sahnaya vielen weiteren traumatisierten Mädchen und Jungen Halt geben.

Syrische Kriegswaise

Ein Zuhause für Kriegskinder

Bitte unterstützen Sie das SOS-Haus Sahnaya mit Ihrer Spende! Es ist ein Symbol der Hoffnung für die Kinder Syriens.

 Jetzt spenden!